„Unser Alter ist nur einer der Gründe, warum wir verkaufen“ GeraNova Bruckmann übernimmt Silberburg-Verlag

Titus Häussermann: „Verkauf an GeraNova Bruckmann war eine sehr gute Möglichkeit, die Zukunft des Unternehmens zu sichern“

Christel Werner  und Titus Häussermann  haben verkauft: Die GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH übernimmt am 14. Juli rückwirkend zum 1. Januar 2017 die Silberburg-Verlag GmbH mit Sitz  Tübingen und Karlsruhe. Das inhaltliche Profil und die Firmensitze des Silberburg-Verlags werden beibehalten; die bisherigen Verleger, Christel Werner (59) und Titus Häussermann (61), scheiden zum Jahresende aus dem operativen Geschäft aus, bleiben dem Unternehmen aber „weiter beratend und begleitend erhalten“.

„Unser Alter ist nur einer der Gründe, warum wir verkaufen“, heißt es in einer Mitteilung der bisherigen Silberburg-Verleger: „Die Digitalisierung greift in alle Lebensbereiche ein, die Medienlandschaft wandelt sich immer schneller, die Lage im Buchhandel entwickelt sich bedenklich und die Verlage werden im Halbjahresrhythmus durch neue Gesetze in ihrer Arbeit immer mehr behindert. Da muss man unternehmerisch reagieren. Die Unabhängigkeit ist in einer solchen Situation nicht von Vorteil.“

„Der Silberburg-Verlag mit seinem breit gefächerten regionalen Buchprogramm zu Baden-Württemberg ergänzt wunderbar unser Angebot an Ausflugsführern, Bildbänden und Sachbüchern zu landeskundlichen Themen, dessen Schwerpunkt bisher auf Bayern lag“, sagte GeraNova-Bruckmann-Verleger Clemens Schüssler. „Und die Monatszeitschrift Schönes Schwaben erweitert unsere Palette an Magazinen und Periodika in eine sehr interessante Richtung.“

„Unser Alter ist nur einer der Gründe, warum wir verkaufen“ (Christel Werner  ist 59, Titus Häussermann 61), heißt es in einer Mitteilung der bisherigen Silberburg-Verleger. „Die Digitalisierung greift in alle Lebensbereiche ein, die Medienlandschaft wandelt sich immer schneller, die Lage im Buchhandel entwickelt sich bedenklich und die Verlage werden im Halbjahresrhythmus durch neue Gesetze in ihrer Arbeit immer mehr behindert. Da muss man unternehmerisch reagieren. Die Unabhängigkeit ist in einer solchen Situation nicht von Vorteil“ – der  Verkauf an GeraNova Bruckmann sei aber „eine sehr gute Möglichkeit, die Zukunft des Unternehmens zu sichern“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.