Buchmessen Frankfurter Verlagsschau auch im nächsten Jahr

Organisatoren, Teilnehmer und die rund 1000 Besucher ziehen nach der ersten 069 Frankfurter Verlagsschau eine positive Bilanz und sind sich einig: Diese Regionalbuchmesse soll fortgesetzt werden.

„Ein wirklich gelungener Start mit der neuen 069 Verlagsschau. Viele buchinteressierte Frankfurter, toll auch in der Presse vorbereitet, und dazu strahlendes Frühlingswetter. Frankfurt hat gezeigt, dass es ein Herz für die Vielfalt des unabhängigen Büchermachens hat. Man kann nur hoffen, dass die Frankfurter Verlagsschau künftig im Frühjahr zu einer Institution wird“, äußerte Sebastian Guggolz, der mit dem Guggolz-Verlag Berlin zu Gast war.

„Wir waren sehr gerne dabei und nehmen auch gerne nächstes Jahr wieder teil“, sagte Sabine Bischoff, Geschäftsführerin Vertrieb und Marketing der S. Fischer Verlage.

„Die Aussteller waren alle zufrieden, lobten die Stimmung im Haus, die zentrale Lage, die tollen Perspektiven auf Frankfurt. Die Besucher verweilten überdurchschnittlich lange bei der Schau, die Aussteller waren vom großen Interesse und den vielen ausführlichen Gesprächen begeistert. Besucher empfanden es großartig, dass sich die Verlagsmenschen Zeit für Gespräche nahmen“, schätzte Silvio Mohr-Schaaff von der Büchergilde ein. Er war als stellvertretender Vorsitzender des Vereins Pro Libris Frankfurt Mitorganisator der Schau.

JF

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.