"Geschäftsentwicklung  ist weiterhin von Dynamik gekennzeichnet" Edel AG: Konzernumsatz jetzt bei über 106,1 Mio. Euro / Weitere Investitionen bei Fertigungstochter optimal media geplant

Bei der heutigen Hauptversammlung der Edel AG steht nicht  nur der Formwechsel der AG in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien zur Abstimmung an (wir hatten  berichtet) –  das Unternehmen kann auch eine gute Geschäftsentwicklung vermelden:

Der Halbjahresüberschuss liegt mit +21% deutlich über dem Vorjahr,  der  Konzernumsatz stieg um 8% auf 106,1 Mio. Euro.  Michael Haentjes, Co-CEO der Edel AG registriert deshalb sichtlich zufrieden: „Unsere Geschäftsentwicklung  ist weiterhin von Dynamik gekennzeichnet. Unser Fokus liegt auf der Entwicklung unserer existierenden Geschäftsbereiche und auf der langfristigen Sicherung unserer positiven Entwicklung“.

Auch die Eigenkapitalquote erhöhte sich von 20% auf 21%. Die liquiden Mittel beliefen sich auf 12,4 Mio. Euro (30.09.2017: 12,6 Mio. Euro). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit lag bei 6,0 Mio. Euro nach 6,2 Mio. Euro im Vorjahreshalbjahr.

Besonders zufrieden ist Haentjes mit der Entwicklung bei der Fertigungs- und Logistiktochter optimal media GmbH in Röbel: Dort sind die „Druck- und Druckweiterverarbeitungs-Investitionen wie geplant umgesetzt worden. Umsatz und Ergebnis konnten im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016/2017 erneut gesteigert werden. Der Vinylfertigungsbereich, in dem optimal weltweit führend ist, wird in den nächsten Monaten zudem weiter ausgebaut“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.