Verlage Wechsel an der Spitze von Droemer Knaur: Doris Janhsen wird Nachfolgerin von Hans-Peter Übleis

Eigentlich sollte heute um 14 Uhr bei einer Mitarbeiterversammlung von Droemer Knaur verkündet werden, was nun bereits an die Öffentlichkeit gelangt (und mittlerweile auch von Verlagsseite bestätigt worden ist): Dr. Doris Janhsen (derzeit noch bei Oetinger) wird Nachfolgerin des langjährigen Droemer Knaur-Verlegers Dr. Hans-Peter Übleis.

Dass es zu einem Wechsel in der Geschäftsführung kommen würde, war seit  langem klar, weil HPÜ (wie ihn seine Freunde und Weggefährten nennen) an seinem 65. Geburtstag im Hause angekündigt hatte, ohne Stress mit der Suche nach einer Lösung für seine Nachfolge  zu suchen. Wie es heißt, soll die in Doris Janhsen schon länger feststehen, auch ist durchgesickert, dass bei Oetinger für sie eine Nachfolgelösung gesucht wird.  

Für Branchenkenner wäre ihr Wechsel zurück nach München aber keine Überraschung, gilt doch Doris Janhsen als erstklassige Fachfrau, die bei Oetinger auch sehr schwer zu ersetzen sein wird.

Sie wird, anders als damals, aber dank Hans-Peter Übleis auf ein gut aufgestelltes Haus treffen, in dem sie auch eine Reihe guter Bekannter wiedersehen wird – zudem war sie schon einmal dort, bevor sie zu Oetinger wechselte.

Als aber Hans-Peter Übleis Ende 1998 kam, da lag der einstige Bestsellerverlag fast in Trümmern, da drei Jahre zuvor fast alle Topautoren  Dr. Karl Blessing  ihm zu seiner Neugründung Blessing Verlag gefolgt waren; in seiner Ära gab es dann noch eine mühsame Fusion (der Merger Droemer Weltbild) und erst dann einen Wiederaufstieg, der von Kollegen fast als wie „Phönix aus der Asche” gewertet wurde; u.a. war Droemer Knaur vier mal hintereinander die #1 auf der Jahresbestsellerliste. Ein guter Zeitpunkt also für eine Stabübergabe, denn auch 2016 war offenbar ein gutes Jahr für Droemer.

Mehr gleich, wenn wir mehr wissen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.