Personalia Dr. Ralf Birkelbach verlässt National Geographic

Dr. Ralf Birkelbach (44) hat, wie gerade bekannt wird, um Auflösung

Dr. Ralf Birkelbach

seines Vertrages als Geschäftsführer von National Geographic Deutschland bis spätestens 30. Juni 2006 gebeten.

Der vorherige kaufmännische Geschäftsführer von Hoffmann & Campe und auch Geschäftsführer der HoCa-Beteiligung Guinness Verlag GmbH, war im März 2001 als Alleingeschäftsführer zur Gruner & Jahr/RBA Beteiligungsgesellschaft „National Geographic“ gekommen.

Er war dort (seit 1993) als kaufmännischer Verlagsleiter maßgeblich am Aufbau des Geschäftsbereiches Corporate Publishing beteiligt. Und das Buchgeschäft versteht er auch: Mit inzwischen über 500.000 (!) verkauften Exemplaren war die silberne Millennium-Ausgabe des „Guinness Buch der Rekorde“ damals der wohl – von der Branche kaum registrierte – größte Bucherfolg des Jahres.

Offensichtlich wird er nun Opfer anstehender Umstrukturierungen bei dem deutsch-spanischen Joint Venture.NATIONAL GEOGRAPHIC Deutschland (G+J/RBA GmbH & Co KG) ist der Lizenznehmer der in Washington ansässigen NATIONAL GEOGRAPHIC Society für die deutschsprachigen Verlagsprodukte. Seit Einführung des NATIONAL GEOGRAPHIC Magazins ist die deutschsprachige Ausgabe mit über 250.000 verkauften Exemplaren und 160.000 Abonnenten die auflagenstärkste der mittlerweile 26 nicht englisch-sprachigen Editionen von NATIONAL GEOGRAPHIC. Unter der Verantwortung von Ralf Birkelbach wurde rund um das Monatsmagazin ein umfassendes Medienportfolio aufgebaut. Mit NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD wurde ein innovatives Kinderzeitschriftenprojekt entwickelt und mit ca. 100.000 verkauften Exemplaren erfolgreich im Markt positioniert. Das bilinguale Medienkonzept wird im öffentlich-rechtlichen Fernsehen durch eine eigenes TV-Format begleitet.

Das Buch- und DVD-Programm von NATIONAL GEOGRAPHIC Deutschland umfasst mittlerweile 350 lieferbare Markenprodukte, die maßgeblich zum Umsatz und Ergebnis von G+J/RBA beitragen. Mit der dieser Tage bekannt gegebenen Etablierung eines deutschen Wissenschaftsfonds (NATIONAL GEOGRAPHIC Exploration Fund) wird der Kern-Gedanke der NATIONAL GEOGRAPHIC Society nach Deutschland gebracht, verlegerische Aktivitäten mit der aktiven Wissenschaftsförderung zu verbinden.

Alle vorgenannten Aktivitäten legen die kommunikative Basis für den parallel im Aufbau befindlichen deutschsprachigen Fernsehkanal NATIONAL GEOGRAPHIC CHANNEL und ein expansives Merchandising-Geschäft von NATIONAL GEOGRAPHIC. Hieran beteiligen sich bereits heute mehr als 30 Partner-Unternehmen, die Markenprodukte unter der Marke NATIONAL GEOGRAPHIC in Deutschland anbieten (werden).

Dr. Bernd Buchholz, G+J-Vorstand Zeitschriften Deutschland: „Ich bedaure Ralf Birkelbachs Entscheidung, G+J/RBA verlassen zu wollen. Ralf Birkelbach hat das NG-Produktportfolio stetig erweitert und damit einen entscheidenden Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung von NATIONAL GEOGRAPHIC in Deutschland geleistet. Hierfür danke ich ihm ganz herzlich und wünsche ihm persönlich und beruflich für die Zukunft alles Gute.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.