Die Gewinner ermittelt die Jury am 6. November live vor Publikum Die sechs Finalisten für den Bayerischen Buchpreis 2018 stehen fest

Für den Bayerischen Buchpreis 2018 hat die Jury in den Kategorien Sachbuch und Belletristik jeweils drei Nominierungen bekannt gegeben. Prämiert wird die beste deutschsprachige Neuerscheinung des Jahres in den Kategorien Sachbuch und Belletristik.

Kategorie Belletristik:

  • Lucy Fricke: Töchter (Rowohlt)
  • Thomas Klupp: Wie ich fälschte, log und Gutes tat (Berlin Verlag)
  • Inger-Maria Mahlke: Archipel (Rowohlt)

Kategorie Sachbuch:

  • Thomas Bauer: Die Vereindeutigung der Welt. Über den Verlust an Mehrdeutigkeit und Vielfalt (Reclam)
  • Wolfram Eilenberger: Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 – 1929 (Klett-Cotta)
  • Svenja Goltermann: Opfer. Die Wahrnehmung von Krieg und Gewalt in der Moderne (S. Fischer)

Am 6. November 2018 diskutiert die Jury des Bayerischen Buchpreises vor geladenem Publikum und in Anwesenheit der nominierten Autorinnen und Autoren über die sechs Bücher und entscheidet live über die diesjährigen Preisträger und Preisträgerinnen.

Der Jury gehören Dr. Svenja Flaßpöhler, Chefredakteurin des „Philosophie Magazins“, Sandra Kegel, Literaturredakteurin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Kulturredakteur des Bayerischen Rundfunks Knut Cordsen an. Dotiert ist der Bayerische Buchpreis in den Kategorien Sachbuch und Belletristik mit jeweils 10.000 Euro. Außerdem erhalten die ausgezeichneten Autorinnen und Autoren eine Preisfigur aus Nymphenburger Porzellan in Form eines Löwen. Die Preisverleihung findet in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt.

Ausgezeichnet wird an dem Abend auch ein Schriftsteller bzw. eine Schriftstellerin für sein/ihr herausragendes Lebenswerk mit dem »Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten«. Die Preisverleihung wird am 6. November ab 19.00 Uhr live vom Bayerischen Rundfunk im Internet übertragen: www.br.de/mediathek/ sowie www.facebook.com/br.capriccio.

Der Bayerische Buchpreis 2018 wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern veranstaltet und gefördert von der Bayerischen Staatskanzlei. Medienpartner sind der Bayerische Rundfunk und DIE ZEIT, Förderer sind das PS-Sparen der bayerischen Sparkassen, Media Control und der Verein zur Leseförderung.

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.