Auszeichnungen Die Nominierungsliste für den Korbinian – Paul Maar-Preis für junge Talente steht fest

Fünf Autorinnen und ihre Erstlingswerke stehen auf der Nominierungsliste zum Korbinian – Paul Maar-Preis für junge Talente. Auch in diesem Jahr stiften der Kinderbuchautor und die Bayernwerk AG das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro für Kinderbuchautor:innen von morgen.

Nominiert sind:

  • Anne Becker: Die beste Bahn meines Lebens (Beltz & Gelberg)
  • Ayşe Bosse: Pembo (Carlsen)
  • Verena Hochleitner: Die 3 Räuberinnen (Tyrolia)
  • Stepha Quitterer: Weltverbessern für Anfänger (Gerstenberg)
  • Dita Zipfel: Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte (Hanser)

Unter dem Vorsitz der Literaturwissenschaftlerin Dr. Jana Mikota von der Universität Siegen lasen und diskutierten sich die Juror:innen Martin Anker M. A., Kommunikationsreferent beim WEISSEN RING , Mainz, Stefan Eß, Geschäftsführender Direktor des Medienhauses Sankt Michaelsbund, München, Prof. Dr. Gabriele von Glasenapp, Leiterin der Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendmedienforschung (ALEKI) an der Universität zu Köln, Christine Paxmann, Autorin und Herausgeberin Eselsohr – Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendmedien, München, und die Präsidentin der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach, Dr. Claudia Maria Pecher, durch die mehr als 50 eingereichten Werke aus 35 deutschsprachigen Verlagen.
Bereits 2009 hatte die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zusammen mit Paul Maar einen Preis für junge Künstler:innen der Kinder- und Jugendbuchszene ins Leben gerufen, der seit 2018 auch nach dem Autor benannt ist. Paul Maar und die Akademie wollen mit dieser Auszeichnung talentierten jungen Künstler:innen in der Kinder- und Jugendbuchszene den Weg ebnen.

Zum dritten Mal sollte der Paul Maar-Preis zusammen mit dem  Kinderbibliothekspreis in diesem Jahr Anfang Juli in Altötting verliehen werden; so sollten die literarischen Jungtalente mit Bayerns engagiertesten Büchereien
zusammenkommen können. Beide Preise sind Teil des langjährigen
Engagements des Bayernwerks in Sachen Leseförderung. Diesen Plänen hat das Coronavirus einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die ungewöhnlichen Umstände führen dazu, dass die Akademie den Korbinian – Paul Maar-Preis für junge Talente in Abstimmung mit den Stiftern in diesem Jahr voraussichtlich wieder im Rahmen des Festaktes zum Großen Preis und der Volkacher Taler verleihen wird. Erst dann wird der Name der Preisträgerin bekanntgegeben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.