„Sonne und Beton macht das Rennen Die Gewinner des 1. Deutschen Buchtrailer Awards stehen fest

Gestern Abend wurden in Berlin im Rahmen des Branchenkonkresses future!publish die Gewinner des 1. Deutschen Buchtrailer Awards bekanntgegeben. Fast 300 Gäste verfolgten die Preisverleihung.

Am meisten überzeugte die Jury der Trailer zu dem Roman Sonne und Beton von Felix Lobrecht (Ullstein Buchverlage), produziert von der Firma nXm. Der Buchtrailer Sonne und Beton wird eine Woche lang in allen Kinos der Berliner Yorck Kinogruppe zu sehen sein. Die Preisträgerinnen Nina Lorenzen und Melanie Hauke erhalten damit eine Medialeistung im Wert von 5.000 Euro.

Und das sind die Plätze 2 bis 5:

  • Platz 2: Der gefährlichste Ort der Welt von Lindsay Lee Johnson, dtv (Produktion: Büro Ziegler)
  • Platz 3: Qualityland von Marc-Uwe Kling, Ullstein Buchverlage
  • Platz 4: Die Grausamen von John Katzenbuch, Droemer Knaur
  • Platz 5: Patient #211 von Silke Nowak (Produktion: Büro Ziegler)

Die Produzenten des zweitplatzierten Films erhalten einen Gutschein für die Produktion und Distribution eines LiteraturfilmExpress-Buchtrailers im Wert von 800 Euro. Der Preis für die Plätze 3 bis 5 besteht aus je in einem Gutschein für die Distribution eines Trailers auf eine Vielzahl buchaffiner Internetplattformen im Wert von 300 Euro.

Die Jury hatte über 160 Einreichungen zu entschieden. Ihr gehörten gehören neben der Schauspielerin Natalia Wörner die Booktuberin Ilke Sayan („BuchGeschichten“), Daniel Sibbers (Marketingchef der Yorck-Kinogruppe, Stefan Geisler vom Filmkritik-Blog „CinemaForever“ und Jakob Schmidt (Absolvent der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf im Fach Film- und Fernsehregie) an.

Ausgelobt wurde der 1. Deutsche Buchtrailer Award von der future!publish, Literaturtest, dem Verlag duotincta und dem Landesverband Berlin-Brandenburg des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.