Die Klarenbach-Buchhandlung wird 65 Die 11-Bücher-Frage an Susanne Weiß-Margis

Seit 1951 wird in der Klarenbach-Buchhandlung rund ums Buch beraten. Die Eltern der heutigen Inhaberin Susanne Weiß-Margis haben den Schritt gewagt, die Buchhandlung zu eröffnen, welche bis heute der literarische Treffpunkt des Veedels für Jung und Alt ist.

Susanne Weiß-Margis: „Mit Charme und persönlicher Atmosphäre bieten wir auf 60qm individuellen Service“

Das gemischte Sortiment mit Schwerpunkt Belletristik und Kinder-und Jugendbuch wird gewissenhaft ausgewählt. „Wir kennen unsere Kunden und ihre Lesegewohnheiten und Wünsche mittlerweile sehr gut. Dennoch lieben wir es bei jedem Einkauf, auch mal ein Risiko einzugehen. Seit jeher bewährt sich, dass wir die Titel, die wir mit Begeisterung lesen, auch gerne empfehlen. Der Zuspruch unserer Kunden beflügelt uns genauso weiter zu machen“ , freut sich Susanne Weiß-Margis.

Die Arbeit im Team wird in der Klarenbach-Buchhandlung groß geschrieben. Schon immer wird hier auch ausgebildet. So verwundert es nicht, dass alle Mitarbeiter auch Gewächse der Buchhandlung sind. Von Kindesbeinen an lebt und liebt Susanne Weiß-Margis den Buchhandel, den sie „schon mit der Muttermilch aufgesogen“ hat. „65 Jahre an Ort und Stelle zu sein, macht uns ungemein stolz. Ohne unsere tollen Kunden und großartigen Bücher wäre das natürlich nicht möglich. Wir freuen uns auf viele weitere schöne Lesejahre!“

  • Ihr Lieblingsbuch, als Sie ein Kind waren?

Pippi Langstrumpf!!!

  • Welches Buch hat Ihr Leben geprägt?

Pippi und alle anderen Bücher von Astrid Lindgren, die ich bis heute über alles schätze.

  • Ihr Lieblingsbuch heute?

Mein aktuelles Frühjahrslieblingsbuch ist Herz auf Eis von Isabelle Autissier aus dem Mare Verlag. Ein großartiger Abenteuerroman, der den Überlebenskampf eines Paares schildert, der ebenso elementar wie gnadenlos ist.

  • Welchem Buch hätten Sie mehr Erfolg gewünscht?

Ignaz oder Die Verschwörung der Iditioten von John Kennedy Toole. Dafür hat er 1981 postum den Pulitzerpreis bekommen. Ein absolutes Kultbuch in den Staaten. Den gleichen Erfolg hätte ich mir auch für Deutschland gewünscht. Hier in der Buchhandlung habe ich mich sehr dafür eingesetzt.

  • Welches Buch lesen Sie am liebsten?

Die souveräne Leserin von Alan Bennett. Das sollte wirklich jeder lesen.

  • Welches Buch lesen Sie gerade?

Ich lese schon in den Herbst hinein.Momentan habe ich mir die neue Yasmina Reza Babylon vorgenommen.

  • Welches Buch halten Sie für völlig überflüssig?

Überflüssige Bücher finden erst gar nicht den Weg in die Buchhandlung.

  • Welcher Bestsellererfolg kam für Sie unerwartet?

Darm mit Charme war ein unglaublicher Bestseller-Erfolg, der sich bis heute hält – zu recht.

  • Welches Buch würden Sie eigentlich gerne schreiben?

Gern geschrieben hätte ich Eve Green von Susan Fletcher. Dies ist der einzige Roman, der von ihr erschienen ist. Sie hat dafür den Whitbread First Novel Award 2004 erhalten. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher.

  • Welchem aktuellen Titel wünschen Sie den größten Erfolg?

Eigentlich allen, die ich gern gelesen habe.

  • Welches Buch haben Sie immer noch nicht gelesen?

Heimito von Doderer, Strudlhofsteige. Ich weiß nicht warum, aber dieser Titel spukt seit Jahren in meinem Kopf herum.

Sie möchten auch gerne an der 11-Bücher-Frage teilnehmen (erscheint monatlich im Heft), haben einen besonderen Anlass und möchten Ihre Buchhandlung vorstellen? Melden Sie sich gerne bei uns (franzi.altepost@buchmarkt.de)

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.