Buchmessen Deutschland ist Gastland der Warschauer Buchmesse

Deutschland ist Gastland der Warschauer Buchmesse (18.-21. Mai 2017). Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein Amtskollege Andrzej Duda, der Präsident der Republik Polen, werden am Freitag, 19. Mai 2017, den deutschen Stand anlässlich des Gastlandauftritts der Bundesrepublik Deutschland offiziell eröffnen. Am Messe-Sonntag werden Außenminister Sigmar Gabriel und der Außenminister Polens, Witold Waszczykowski, am deutschen Stand erwartet.

Das von der Frankfurter Buchmesse und dem Goethe-Institut gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland vorbereitete Programm steht unter dem Motto „Worte bewegen. Siła słów“. Es soll die Literatur als einen Freiraum für den offenen Dialog und den Austausch von Gedanken, Emotionen und Informationen präsentieren.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.