Preisgeld von insgesamt einer Million Euro Deutscher Buchhandlungspreis zum dritten Mal ausgeschrieben / Bewerbungen bis zum 2. Juni möglich

Ab heute können sich Inhaber unabhängiger Buchhandlungen wieder für den Deutschen Buchhandlungspreis bewerben. Mit der Auszeichnung würdigt Kulturstaatsministerin Monika Grütters zum dritten Mal Buchhändler, die sich auf unterschiedliche Art um das Kulturgut Buch verdient gemacht haben; etwa mit einem breitgefächerten literarischen Sortiment kleinerer und unabhängiger Verlage, durch ein innovatives Geschäftsmodell, ein kontinuierliches kulturelles Veranstaltungsprogramm oder bei der Lese- und Literaturförderung von Kindern und Jugendlichen.

Für den Preis und die Verleihung stellt die Kulturstaatsministerin auch in diesem dieses Jahr eine Million Euro zur Verfügung.

Monika Grütters erklärte: „Wir verdanken unseren Buchhändlerinnen und Buchhändlern eine weltweit einzigartige Buchhandelslandschaft. Der Deutsche Buchhandlungspreis hat seit seinem Bestehen wesentlich dazu beitragen können, das öffentliche Bewusstsein für den gesellschaftlichen Wert der Buchhandlungen vor Ort und ihre Bedeutung für unsere Kulturlandschaft zu unterstreichen. Ich bin überzeugt, dass Bücher und Buchhandlugen auch in Zukunft als geistige Bereicherung für den Alltag der Menschen unverzichtbar bleiben werden.“

Die mit einem Preisgeld dotierte Auszeichnung wird in drei Kategorien an bis zu 108 Buchhandlungen verliehen, deren Umsatz in den letzten drei Jahren unter eine Million Euro lag. Die Gewinner erhalten ein Gütesiegel, verbunden mit Prämien in Höhe von jeweils 25.000 Euro, 15.000 Euro und 7.000 Euro.

Zudem werden auch in diesem Jahr wieder bis zu zehn inhabergeführte Buchhandlungen, deren durchschnittlicher Umsatz in den letzten drei Jahren über eine Million Euro lag, mit einem undotierten Gütesiegel ausgezeichnet.

Unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen sind aufgerufen, sich in der Zeit vom 18. April bis 2. Juni 2017 über ein elektronisches Portal auf der Website www.deutscher-buchhandlungspreis.de bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien für den Deutschen Buchhandlungspreis 2017 zu bewerben.

Die Preisträger werden Grütters von einer unabhängigen Jury vorgeschlagen. Ihr gehören Vertreterinnen und Vertreter aus dem Verlagswesen, der Medien, der Kurt Wolff Stiftung, des Börsenvereins sowie Schriftsteller und unabhängige Literaturexperten an. Partner des von der BKM vergebenen Deutschen Buchhandlungspreises sind die Kurt Wolff Stiftung und der Börsenverein.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.