Für ihren Roman „Ich komme mit“ (Wunderraum) Der ZKB Schillerpreis geht an Angelika Waldis

Angelika Waldis

Der Schweizer Autorin Angelika Waldis werden in diesem Frühjahr gleich zwei Auszeichnungen zuteil: Am Welttag des Buches, dem 23. April, wurde ihr Roman Ich komme mit bereits zum „Lieblingsbuch des deutschsprachigen Schweizer Buchhandels“ gekürt. Am 28. Mai wird Waldis für denselben Roman im Zürcher Literaturhaus mit dem ZKB Schillerpreis ausgezeichnet und folgt damit einer Reihe von Autoren wie Melinda Nadj Abonji, Peter Stamm und Charles Lewinsky.

Ich komme mit (erschienen im Herbst 2018 bei Wunderraum) erzählt lebensklug und weise von der ungewöhnlichen Freundschaft einer alten Frau und eines todkranken jungen Mannes.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.