150 Autorinnen und Autoren aus 50 Ländern Der Vorverkauf für das 19. internationale literaturfestival berlin hat begonnen

Die 19. Ausgabe des internationalen literaturfestivals berlin (ilb) findet vom 11. bis 21. September statt. Der Vorverkauf hat begonnen. Einen Überblick über das Programm gibt es auf der Website des Festivals. Die Schriftstellerin und Anwältin Petina Gappah (Simbabwe) hält am 11. September, 18 Uhr die Eröffnungsrede im HAU1.

Da der etablierte Festivalort, das Haus der Festspiele, zur Zeit saniert wird, finden die meisten Veranstaltungen des diesjährigen Festivals in der neueröffneten James-Simon-Galerie, im silent green Kulturquartier, im Collegium Hungaricum und im Hebbel am Ufer (HAU1+2) statt.

Insgesamt werden 150 Autorinnen und Autoren aus 50 Ländern erwartet, darunter Stars der internationalen Literaturszene ebenso wie Neuentdeckungen. Angekündigt sind unter anderem Raoul Schrott, Chimamanda Ngozi Adichie, Robert Macfarlane, Tommy Orange, Mathias Énard, Maxim Biller, Nicolas Mathieu, Susanne Koelbl, Michi Strausfeld, Robert Habeck, Nora Bossong, Mustafa Khalifa, Alain Mabanckou, Didier Eribon und Tomas Espedal.

Im Rahmen der Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur kommen unter anderem Sebastian Meschenmoser, Clémentine Beauvais, Gry Moursund, Rose Lagercrantz, Enne Koens, Linde Hagerup, Erin Entrada Kelly, Iain Lawrence und Gro Dahle nach Berlin.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.