Ausgezeichnet für ihr Kinderbuch „Wörter mit L“ (Carlsen) Der LUCHS geht im April an Tamara Bach

Der LUCHS-Preis April geht an die Berliner Autorin Tamara Bach für ihr Buch Wörter mit L, erschienen bei Carlsen und empfohlen für Leser ab elf Jahren.

Radio Bremen stellt das Buch und den aktuellen Preisträger vor: Am Donnerstag, 04. April 2019, um 15.10 Uhr auf Bremen Zwei und am Sonnabend, 06. April 2019, um 14.40 Uhr auf COSMO. Das Gespräch zum Buch wird online abrufbar sein unter: www.radiobremen.de/luchs.

„Das Geniale an Wörter mit L ist, dass Pauline versucht, ausgerechnet für ihre Sprachlosigkeit Worte zu finden“, urteilt Anne Backhaus in der ZEIT. „Dabei entstehen Sätze voller Andeutungen, die Platz lassen für Gefühle, die wahrscheinlich jeder Leser kennt.“ Bach schreibe mit genau dem richtigen Abstand und erschaffe so eine Hauptfigur, in der sich viele Kinder wiederfinden können.

Jeden Monat vergeben DIE ZEIT und Radio Bremen den LUCHS-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Aus den zwölf Monatssiegern wird der Jahres-LUCHS gewählt. Die Jury bilden Brigitte Jakobeit, Übersetzerin, Maria Linsmann, Kunsthistorikerin, Anja Robert, Redakteurin bei Radio Bremen, und Benno Hennig von Lange, Junges Literaturhaus Frankfurt. Den Vorsitz hat Katrin Hörnlein, die bei der ZEIT das Ressort Junge Leser und die Kinder- und Jugendliteratur verantwortet.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.