Mit 20.000 Euro dotiert Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft nominiert zwölf Autoren für den Literaturpreis “Text&Sprache”

Die Finalisten stehen fest: der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft hat zwölf Autoren für seinen diesjährigen Literaturpreis „Text & Sprache“ nominiert:

Olga Grjasnowa, Anja Kampmann, Kat Kaufmann, Thomas Köck, Susan Kreller, Konstantin Küspert, Petra Piuk, Steffen Popp, Teresa Präauer, Ferdinand Schmalz, Daniela Seel, Juli Zeh           

Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird am 6. Oktober 2018 in Düsseldorf verliehen. Der Wettbewerb „Text & Sprache“ berücksichtigt vielfältige Formen von Text und Sprache. Er bildet das zeitgenössische Phänomen fließender Gattungsgrenzen und das genreüberschreitende Schaffen junger Autoren ab.

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft zeichnet seit 1953 herausragende Nachwuchsautoren aus. Im Mai 2018 tagt die Jury im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg und kürt den diesjährigen Gewinner des Preises, der für sein Gesamtwerk ausgezeichnet wird. Die Jury setzt sich aus Literaturexperten und Vertretern deutscher Unternehmen, darunter die BMW Group, die Datev eG, die KPMG AG, die Bayer AG, die innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft gGmbH, die BASF SE und die Commerzbank AG, sowie literaturerfahrenen persönlichen Mitgliedern des Kulturkreises zusammen.

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.