Aus der Werkstatt der Verlage (XXV) Monika Osberghaus: „Dass die Welt nicht heile ist, haben in diesem Frühjahr auch die am besten behüteten Kinder erfahren“

Die Verleger-Blicke in den Editorials der Herbstvorschauen auf ihre jeweiligen neuen Programme und auf die Branche derzeit wollen wir in loser Folge mit Ihnen teilen. Hier heute das Editorial von Monika Osberghaus (Klett Kinderbuch):

Monika Osberghaus: „Wir trauen Kindern weiterhin und jetzt erst recht zu, sich mit wichtigen Themen zu befassen. Nicht, um ihnen ein Verantwortungsgefühl aufzulasten. Sondern um ein Unbehagen an der Welt, das auch sie unweigerlich spüren, produktiv aufzunehmen. Und um ihren Interessen zu folgen“ (c) Lichtbildnerei Leipzig

Liebe Kolleginnen und Kollegen im Buchhandel und in den Redaktionen,

dass die Welt nicht heile ist, haben in diesem Frühjahr auch die am besten behüteten Kinder erfahren. Welche Bücher brauchen sie jetzt? Viele Erwachsene meinen sicher, dass sie nur Nettes lesen mögen. Und vielleicht beruhigen sie sich selbst damit gleich mit.

Unser Ansatz ist anders: Wir trauen Kindern weiterhin und jetzt erst recht zu, sich mit wichtigen Themen zu befassen. Nicht, um ihnen ein Verantwortungsgefühl aufzulasten. Sondern um ein Unbehagen an der Welt, das auch sie unweigerlich spüren, produktiv aufzunehmen. Und um ihren Interessen zu folgen.

Freuen Sie sich daher auf Gespräche mit ausgeschlafenen Kindern über folgende Fragen:

„Welche Bücher brauchen Kinder jetzt?“ (Durch Klick auf Abbildung zum Blättern in der Vorschau)

Was mache ich, wenn jemand dringend Hilfe braucht („Eine Wiese für alle“)?

Was ist los in unserem Hirn („Das Hotel zum Oberstübchen“)? Wäre das Kinderleben ohne Erwachsene nicht viel cooler („Post aus Paidonesien“)?

Und wie geht es eigentlich den Tieren, die wir essen („Das wahre Leben der Bauernhoftiere“)?

Freuen Sie sich außerdem auf lösendes Gekicher mit den Kindern beim Rutschen („Noch einmal mit Heinz“), mit zwei hinreißend frechen Comic-Jungs aus Dänemark („Hugo & Hassan“) und beim Aufsagen der albernsten Bauernregeln aller Zeiten („Wenn die Kuh am Himmel schwirrt“).

Mit einem Riesendankeschön für Ihr mutiges, kreatives, unverdrossenes, einfach unfassbar energiegeladenes Engagement in letzter Zeit wünscht viel Spaß beim Loslesen

Monika Osberghaus

Bisher brachten wir die Editorials von Christoph LinksLucien Leitess, Daniel Kampa, Lothar Schirmer, Christian StrasserSebastian GuggolzGerhard Steidl, Joachim von Zepelin und Christian Ruzicska, Constanze Neumann, Gregory C. Zäch, Dr. Stephanie Mair-Huydts und Steffen RübkeHeike Schmidtke und KilianKissling, Katharina Eleonore Meyer, Peter HaagJochen JungKlaus Kehrer, Jörg SundermeierJulia Eisele, Armin GmeinerChristian RottaUlrich Hopp, Hejo Emons, André Gstettenhofer  und Simone und Julia Graff.

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.