Für die im Juni erscheinende Ausgabe „Neue Heimat“ Das Kursbuch sucht Nachwuchsautoren

Die Kursbuch Kulturstiftung startet ab sofort einen Beitragsaufruf für das im Juni erscheinende Kursbuch Neue Heimat. Eine neue Heimat möchten die Kursbuch Herausgeber Peter Felixberger und Armin Nassehi auch alternativen Textformen und dem wissenschaftlichen Nachwuchs bieten.

In einer eigenen Rubrik räumen die Herausgeber deshalb NachwuchswissenschaftlerInnen einen Platz ein, um eigene Zugänge und Reflektionen über „neue Heimat“ im entsprechenden Kursbuch zu veröffentlichen.

„Mit dem Call for Papers möchten wir gerade jüngeren NachwuchswissenschaftlerInnen die Möglichkeit geben, auch außerhalb des klassischen Peer-Review-Formats eigene Texte im Kursbuch zu veröffentlichen. Gerade der klassische Essay hat in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung verloren. Dem wollen wir entgegenwirken und alternative und unerwartete Textformate fördern. Das facettenreiche Thema „Neue Heimat“ bietet dafür optimale Zugänge“, so der Geschäftsführer der Kursbuch Kulturstiftung und Verleger des Kursbuchs, Dr. Sven Murmann.

Die Form der Beiträge ist nachrangig – wichtig sind vor allem das gute Argument, die unerwartete Perspektive und ein innovativer Zugang zum Thema. Unerheblich ist dabei auch, aus welcher wissenschaftlichen Teildisziplin die Beiträge stammen. Damit steht der Beitragsaufruf ganz im Sinne der Perspektivendifferenz, der sich das Kursbuch seit seiner Wiederbelebung im Jahr 2012 verschrieben hat. Aus den Einsendungen wird ein Beitrag ausgewählt, der anschließend im Kursbuch abgedruckt und veröffentlicht wird. Zwei weitere Beiträge werden auf der Homepage des Kursbuchs als eSingle zum Download angeboten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.