Über die Wege heute, Leser zu finden Das aktuelle Interview mit Annette Beetz

In unserem „Aktuellen Interview“ sprachen wir für die Juli-BuchMarkt-Ausgabe mit Annette Beetz, Geschäftsführerin Vertrieb und Marketing der Verlagsgruppe Random House, über die Wege heute, Leser zu finden:

„Wir sind ein People Business, die persönliche Begegnung bedeutet uns viel“: Annette Beetz in ihrem Münchner Büro im Gespräch mit BuchMarkt-Herausgeber Christian von Zittwitz

 

BuchMarkt: Die Branche klagt, das letzte Jahr sei noch schwerer gewesen als die vorangegangenen. Die Midlist bricht weg, wer keinen ganz großen Blockbuster hat, kommt kaum auf die gewünschten Zahlen, die Leser gehen nur noch nach der Bestsellerliste – und auch da richtet sich der Blick nur noch ganz ans obere Ende. 

Annette Beetz: Die Aussage ist richtig, allerdings ist das Thema der „Bestsellerfokussierung“ nicht mehr ganz neu, gewinnt aber – in Kombination mit dem Rückgang der Kundenfrequenz – an Brisanz.

 

Dafür gibt es Gründe, die Ursachen sind mannigfaltig …
… aber in der Summe ist es eine gefährliche Entwicklung. Unsere Aufgabe als Verlag ist, Produkte zu schaffen, die die Leser begeistern, die ein Erlebnis schaffen und im wahrsten Sinne des Wortes mobilisieren.

Wie gehen Sie das an?

Das „Warum“ für jeden Titel muss ich als Verlag gut erklären können und natürlich auch Raum und Zeit für Gespräche vor Ort mit den Verkäufern auf der Fläche bekommen. Meine Aufgabe ist es, Prozesse innerhalb der Verwertungskette zu optimieren, und das ist nur auch wichtig. Aber die Seele unseres Geschäfts bilden die Inhalte, und diese benötigen Zeit,
Raum und Begegnung. (…)

Lesen Sie das komplette Interview hier ab Seite 28

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.