Die Rechtsanwältin und langjährige Justiziarin lässt sich mit eigener Kanzlei nieder Cordula Proescher verlässt Rowohlt

Die Rechtsanwältin und langjährige Justiziarin der Rowohlt Verlage, Cordula Proescher, wird das Unternehmen zum 31.3.2019 nach knapp neun Jahren auf eigenen Wunsch verlassen, um sich als Spezialistin für verlagsrechtliche Angelegenheiten in eigener Kanzlei in Hamburg niederzulassen.

„Ich werde Rowohlt auch weiterhin eng verbunden bleiben“, sagt Cordula Proescher – “und zwar nicht nur menschlich, sondern auch professionell.“

Peter Kraus vom Cleff, kaufmännischer Geschäftsführer der Rowohlt Verlage: „Wir freuen uns sehr, dass Frau Proescher auch weiterhin bereit ist, dem Verlag mit ihrer juristischen Expertise zur Verfügung zu stehen – dann als externe Rechtsanwältin. Wir danken Frau Proescher sehr für ihr Engagement, ihren Einsatz und ihre hervorragende juristische Beratung in den vergangenen Jahren und wünschen ihr für den Neustart alles Gute und viel Erfolg.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.