Aus der Werkstatt der Verlage (XX) Christian Rotta: „Ein bloßes Zurück zur »Vor-Corona-Zeit« wird es nicht geben“

Die oft sehr persönlichen Verleger-Blicke auf ihre jeweiligen neuen Programme und auf die Branche derzeit in den Editorials der Herbstvorschauen wollen wir hier in loser Folge mit Ihnen teilen. Den Anfang machte Christoph Links, darauf folgten die Editorials von Lucien Leitess, Daniel Kampa, Lothar Schirmer, Christian Strasser, Sebastian Guggolz, Gerhard Steidl, Joachim von Zepelin und Christian Ruzicska,  Constanze Neumann, Gregory C. Zäch, Dr. Stephanie Mair-Huydts und Steffen RübkeHeike Schmidtke und Kilian Kissling, Katharina Eleonore Meyer, Peter Haag, Jochen JungKlaus Kehrer, Jörg SundermeierJulia Eisele und Armin Gmeiner. Heute hier das Editorial von Hirzel – Verleger Christian Rotta:

Dr. Christan Rotta: „Wir machen Bücher für wissbegierige, neugierige und wagemutige Leserinnen und Leser. Dass wir dabei, sehr verehrte Buchhändler*innen, in besonderem Maße auch auf Ihr Wohlwollen und Ihre Unterstützung angewiesen sind, liegt auf der Hand“

Sehr verehrte Buchhändler*innen,

wir leben in unübersichtlichen Zeiten. Sie alle waren und sind davon in den letzten Wochen betroffen – mit starken und zum Teil existenziellen Auswirkungen. Welche wirtschaftlichen und mentalen Auswirkungen die »Corona-Krise« auf unsere Gesellschaft haben wird, lässt sich jetzt noch nicht sicher beurteilen. Deutlich wird allerdings bereits heute, dass uns in der »Corona- Krise« Verletzlichkeit und Fragilität von Mensch und Mitwelt sichtbarer und bewusster wurden denn je. Ein bloßes Zurück zur »Vor-Corona-Zeit« wird es nicht geben.

Mit unserem Herbstprogramm 2020, das wir Ihnen auf den folgenden Seiten vorstellen, blicken wir nach vorn. Im Mittelpunkt unserer Neuerscheinungen stehen Themen, die gerade jetzt wieder an Bedeutung gewinnen und starke Beachtung finden werden.

Neben dem Anknüpfen an die große Tradition der wissenschaftlich-philosophischen Bücher von Heisenberg, v. Weizsäcker, Vollmer, Wuketits u. a. suchen wir dabei den gleichermaßen seriösen wie pointierten Diskurs zu streitbaren Themen. Dass unsere Autorinnen und Autoren dabei nicht selten zu überraschenden Erkenntnissen gelangen und wider den Stachel eingeschliffener Sichtweisen löcken, ist in diesem Zusammenhang durchaus beabsichtigt. Wir machen Bücher für wissbegierige, neugierige und wagemutige Leserinnen und Leser. Dass wir dabei, sehr verehrte Buchhändler*innen, in besonderem Maße auch auf Ihr Wohlwollen und Ihre Unterstützung angewiesen sind, liegt auf der Hand. Und darum möchten wir Sie sehr herzlich bitten!

Durch Klick auf Abbildung zur Vorschau

Insbesondere die Klimaveränderungen haben nichts an Aktualität verloren. Der aus dem Lockdown resultierende coronabedingte Rückgang des Co2-Ausstoßes darf uns nicht darüber hinwegtäuschen. Wissen Sie zum Beispiel, wie viel Kohlendioxid eine Portion Spaghetti bolo- gnese verursacht? Malte Rubach zeigt in seinem Buch »Die Ökobilanz auf dem Teller« auf, wie unser tägliches Essen den ökologischen Fußabdruck von jedem Einzelnen von uns prägt und wie wir ihn mit einfachen Mitteln positiv beeinflussen können. Ein hochaktuelles Buch.

Adam Kucharski trifft mit seinem Buch über die »Das Gesetz der Ansteckung« den Nerv der Zeit; doch nicht nur Pandemien breiten sich aus, sondern auch Finanzkrisen – und auch revolutionäre Ideen erfahren eine erstaunliche Renaissance: Warum breitet sich manches exponentiell aus, anderes wiederum nicht? Dafür liefert Adam Kucharski ein faszinierendes und sprachlich brillantes Buch.

»Die bösen Geister zeigen sich heute in neuem Gewand«, sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Rede in Yad Vashem. Sigmund Gottlieb, ehemaliger Chefredakteur des Bayerischen Rundfunks, appelliert an uns alle, den wachsenden Antisemitismus in Deutschland nicht mehr tatenlos hinzunehmen. Eine Streitschrift und ein Weckruf gegen den Hass!

Beate Frenkel steigt mit ihrem Buch »Pillen, Heiler, Globuli« in die Tiefen der in weiten Teilen kruden Alternativmedizin – ein Geschäft, das in Zeiten gesellschaftlicher Verunsicherung und weitverbreiteter Skepsis gegenüber der klassischen Medizin boomt. Viele der dort angebotenen Produkte und Mittel sind wirkungslos oder harmlos – doch manche gefährlich oder sogar tödlich. Und wie verhält es sich mit Impfungen? – Auch im Hinblick auf Corona eine wichtige und spannende Debatte. Ein Buch, das aufdeckt und aufschreckt!

Soweit ein Ausschnitt unseres Herbstprogramms. Ans Herz legen möchten wir Ihnen auch noch unsere weiteren Neuerscheinungen und unsere Backlist, die wir Ihnen auf den nächsten Seiten vorstellen.

Viel Spaß und Anregungen mit HIRZEL – und lassen Sie sich überraschen!

Christian Rotta

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.