Chancen fürs Buch: hr2-kultur koordiniert wieder Hessens „Tag für die Literatur“

Bereits zum sechsten Mal engagieren sich Literaturbegeisterte aus allen Regionen gemeinsam mit hr2-kultur beim  „Tag für die Literatur“,  Hessens größtem Literaturfestival, das alle zwei Jahre stattfindet: In diesem Jahr am  Sonntag, 7. Mai. Dann laden wieder über 200 Vereine und andere Veranstalter dazu ein, Literatur aus Hessen und über Hessen am Originalschauplatz zu entdecken.

Mehr als 60 Städte und Gemeinden sind mit über 140 Veranstaltungen beim „Tag für die Literatur“ mit dabei – darunter sind auch zahlreiche Angebote für Kinder. Krimi-Lesungen, Gesprächskonzerte, Lyrik-Workshops sowie kreative Beiträge zahlreicher anderer Kulturschaffender aus ganz Hessen gehören dazu. Im Land Goethes und der Brüder Grimm steht natürlich auch die historische Spurensuche auf dem Programm. Ein Schwerpunkt liegt diesmal auf der Verbindung von Literatur und Musik – unter anderem mit dem Bluesmusiker Bodo Kolbe, der Indie-Rock-Band „Wir bringen kalten Kaffee mit“ aus Kassel und diversen Singer-Songwritern.

Offizieller Auftakt des Literaturtags ist die Preisverleihung des Fotowettbewerbs „Mein Bild zum Buch“ am Samstag, 6. Mai, um 17.30 Uhr in der Zentralbibliothek der Stadtbücherei Frankfurt. Dort lesen Claude de Demo und Marc Oliver Schulze Texte von Bodo Kirchhoff, Jakob Arjouni und anderen.

Der „Tag für die Literatur“ ist auch Thema in hr2-kultur: Das ganze Wochenende über machen Sendungen wie „Musikszene Hessen“, „Kulturszene Hessen“ und das „Kulturfrühstück“ den Radiohörern Lust auf Literatur aus Hessen. Das Feature am Sonntag (18.04 Uhr) folgt den Spuren des Frankfurter Schriftstellers Hans Frick, während die Sendungen „Zauberflöte – Klassik für Kinder“ (Sonntag, 8.04 Uhr) und „Kaisers Klänge“ (Sonntag, 17.04 Uhr) zeigen, wie viel Musik in der Literatur aus Hessen steckt.

Der „Tag für die Literatur“ ist Teil des Netzwerkprojekts „Literaturland Hessen“ von hr2-kultur. Kooperationspartner sind neben den hessischen Kulturveranstaltern der Hessische Literaturrat e. V. und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das den Literaturtag mit 40.000 Euro fördert.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm ist online auf www.literaturland.hr2.de abrufbar.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.