Damit ehrt der STERN ihre Berichterstattung zum Terror als außerordentliche journalistische Leistung C.H.Beck Autorin Souad Mekhennet erhält den Sonderpreis der STERN Chefredaktion

Souad Mekhennet

Die deutsche Journalistin und Autorin Souad Mekhennet erhält den Sonderpreis der STERN-Chefredaktion im Rahmen des Nannen-Preises. Damit ehrt der STERN ihre Berichterstattung zum Terror als außerordentliche journalistische Leistung.

Als Autorin veröffentlichte sie bislang zwei Bücher (beide bei C.H.Beck), Dr. Tod über den SS-Arzt Aribert Heim (Co-Autor: Nikolas Kulisch) und Nur wenn Du allein kommst über ihre Recherchen im Umfeld radikaler Dschihadisten.

Christian Krug, STERN-Chefredakteur: “Souad Mekhennet ist eine der wenigen Menschen weltweit, die persönlich hochrangige Mitglieder des Islamischen Staates und der Terrororganisation Al-Qaida zum Interview traf. In ihren Reportagen zeigte sie, was hinter den Fronten des Dschihad passiert, was die Kommandeure und Strippenzieher denken. Mekhennets Anliegen war es stets, die Hintergründe des Extremismus zu verstehen und zu vermitteln. Mit dem Sonderpreis zeichnen wir auch ihren Mut aus, mit dem sie zur Aufklärung beiträgt.”

Durch Klick aufs Cover geht’s zum Buch

Nach den Anschlägen auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001 recherchierte Souad Mekhennet die Hintergründe der Attentäter in Hamburg. Es war der Einstieg in das Thema, das heute ihr Spezialgebiet ist: Terror. Besonders interessiert sie seitdem, wie und warum sich junge Menschen radikalisieren. Sie arbeitete u.a. für die Zeit, Spiegel, ZDF und später für die New York Times. Derzeit ist sie Sicherheitskorrespondentin der Washington Post.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.