"Wie kann der ökologische Wandel in Zukunft gelingen?" Büchergilde Gutenberg: Essay-Wettbewerb zum Thema „Ökologischer Wandel“

Wenige Themen beschäftigen Politik und Gesellschaft so intensiv wie die Frage nach einem nachhaltigen ökologischen Wandel. Während die Notwendigkeit von Veränderungen kaum noch bestritten wird, gehen die Ideen, wie dies umzusetzen ist, weit auseinander – von der Frage nach der Gewinnung demokratischer Mehrheiten bis zu Forderungen nach fundamentalen Veränderungen von Produktionsweisen, Konsumgewohnheiten und Lebenswandel oder gar der Einrichtung einer Art „Öko-Diktatur“ gibt es viele Ansätze, die kontrovers diskutiert werden.

Die „Edition Zeitkritik“ der Büchergilde Gutenberg nimmt dies zum Anlass, einen Essay-Wettbewerb auszuschreiben mit dem Thema: „Wie kann der ökologische Wandel in Zukunft gelingen“.

Die Texte sollten das Thema essayistisch, fachlich fundiert und gesellschaftspolitisch engagiert im Hinblick auf neue, globale Perspektiven behandeln. Eine fachkundige Jury wird unter allen Einsendungen die fünf besten Essays auswählen. Diese werden im kommenden Jahr im Rahmen der Reihe „Edition Zeitkritik“ der Büchergilde Gutenberg in einem Sonderband veröffentlicht.

Die Büchergilde Gutenberg wird im Rahmen der Reihe „Edition Zeitkritik“ zukünftig alle zwei Jahre einen Essay-Wettbewerb zu aktuellen Themenstellungen ausschreiben.

Einsendeschluss ist der 31. Januar 2020. Die Beiträge sollten einen Umfang von max. 25 Seiten (ca. 45.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) haben. Einsendungen nur als PDF an: essaywettbewerb@buechergilde.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.