Mitglieder können Fragen und Ideen einreichen Buchtage@home: Am 16. Juni geht’s los

Die Buchtage finden in diesem Jahr im Homeoffice, im Büro oder mobil statt: Ab 16. Juni 2020 bietet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit der Online-Reihe Buchtage@home die Möglichkeit zum Austausch innerhalb der Branche. Den Auftakt machen zwei kostenlose digitale Live-Events:

  • 16. Juni, 11–12 Uhr: „Gesellschaft im Zeichen von Corona: Welche Rolle spielt das Buch in und nach der Pandemie?”– Auftakt und Talkrunde mit Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin, und Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins. Moderiert von Thomas Koch, Pressesprecher des Börsenvereins.
  • 16. Juni, 14–16 Uhr: IG Digital präsentiert: „Die besten Corona-Hacks.” –mit Referent*innen der IG Digital.

Börsenvereinsmitglieder können ihre Ideen, Tipps und Tricks aus dem Alltag mit Corona einreichen über buchtage@boev.de. Für alle Interessierten, die nur zuschauen möchten, wird es unter www.boersenverein.de die Möglichkeit geben, die Events via Live-Stream mitzuverfolgen. Dort können die Videos auch im Anschluss abgerufen werden. In den darauffolgenden Wochen sind zahlreiche weitere Fachveranstaltungen, Diskussionen, Webinare und Online-Talks vorgesehen, darunter auch Themen für den Branchennachwuchs.

Als folgende Veranstaltung steht bereits fest:

  • 22.Juni, 14–16 Uhr: „FBM2020 – anpacken“– mit Referent*innen der IG Digital.

Ein Angebot für all jene, die operativ und pragmatisch nach Wegen suchen, das Branchenevent für die eigene Kommunikation zu nutzen. Die IG Digital gestaltet „Buchtage@home“ maßgeblich mit und steuert zahlreiche Programmpunkte bei. Es lohnt sich, die Event-Seite im Auge zu behalten. Zu den aktuellen Angeboten wird der Börsenverein zudem über seine Social-Media-Kanäle sowie den Newsletter informieren. Die Hauptversammlung des Börsenvereins einschließlich der Fachgruppenversammlungen, die traditionell während der Buchtage Berlin stattfinden, werden auf den Herbst verschoben und sollen nach Möglichkeit als Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden. Auch das Nachwuchsparlament prüft eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.