Thalia schließt in Reutlingen / Osiander prüft, ob Thalia-Azubis ihre Ausbildung fortsetzen können

Thalia schließt zum 31. Juli in Reutlingen 1.500 Quadratmeter große Filiale in der Müller-Galerie, die 2006 eröffnet wurde. Grund: die Umsatzerwartungen haben sich nicht erfüllt.

Was heißt das für den Konkurrenten Osiander am Ort? „Wir müssen nicht auf die Schließung der Thalia-Filiale in Reutlingen reagieren, weil Osiander schon agiert hat, als im Jahr 2006 Thalia in Reutlingen eine Buchhandlung eröffnete. Wir haben den Mitbewerber immer sehr ernst genommen und deshalb unsere buchhändlerische Kompetenz eingesetzt, um unseren Markt zu halten. Das ist uns weitestgehend gelungen“, sagt Hermann-Arndt Riethmüller gegenüber buchmarkt.de.

Osiander hatte im Jahr 2005 gegenüber dem Vorjahr um 3% zugelegt, musste aber in den Jahren 2006 bis 2012 von Jahr zu Jahr 1-3% Umsatzverlust hinnehmen, insgesamt etwas über 10%. „Wenn Thalia jetzt aufhört, wird dieser Abwärtstrend sicher gestoppt; die Erfahrungen in anderen Städten zeigen, dass der Rückholeffekt begrenzt ist“, weiß Riethmüller. „Wir konnten bereits in den letzten Monaten drei Mitarbeiterinnen von Thalia Reutlingen einen neuen Arbeitsplatz bieten und prüfen zur Zeit, wie wir den Auszubildenden von Thalia helfen können, ihre Ausbildung zu beenden.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.