Potthoff eröffnet neue Filiale in Troisdorf

Wie bereit gemeldet [mehr…], eröffnet am 15. September das Bergisch-Gladbacher

Die Potthoff-Mannschaft, l. A. Meier

Buchhandelsunternehmen Franz Potthoff eine Filiale im rechtsrheinischen Troisdorf. Inhaber Andreas Meier gewährte BuchMarkt kurz vor der Eröffnung einen Blick in die neue Buchhandlung.

Die Stadt ist mit ca. 75.000 Einwohnern die größte im Rhein-Sieg-Kreis und besteht aus 12 Stadtteilen. Troisdorf-Mitte verfügt über eine lange und interessant gestaltete Fußgängerzone. Als wolle sie Buchhandlungen anziehen, sind die Abfallkübel im Straßenbild als Bücherstapel getarnt.

Getarnte Abfallkübel

Neben einer Weltbild plus-Filiale bestimmt seit vielen Jahren die Buchhandlung Kirschner in einer Querstraße das buchhändlerische Geschehen in Troisdorf. Andreas Meier glaubt aber sicher, dass es bei der Potenz dieses Standortes ein gedeihliches Miteinander geben wird.

Die neue Potthoff-Buchhandlung liegt in bester Lage der Fußgängerzone und belegt ebenerdig in einem Neubau stattliche 500 qm. Die Einrichtung, von Meier als „gestaltet in lässiger Eleganz und Gediegenheit“ bezeichnet, kommt von KreftBrübach. Neben einem „umfassenden und aktuellen Sortiment“ fallen die Hervorhebung des Hörbuchs, eine Auswahl an hübschen, selten in Buchhandlungen anzutreffenden nonbooks und eine pfiffig gestaltete Lesezone im Schaufensterbereich, die auch für Veranstaltungen genutzt werden wird, auf.

Dies alles soll von 7 Buchhändlerinnen gestemmt werden, unterstützt durch eine Logistik, die „bisher sehr erfolgreich arbeitet“. Für die Eröffnungstage haben sich die „Neu-Troisdorfer“ eine Menge an Lesungen und Aktionen einfallen lassen.
Günter Wielpütz

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.