Vorablesen.de und NetGalley schließen Partnerschaft für digitale Leseexemplare

Die Leserplattform Vorablesen schließt eine Partnerschaft mit der US-Firma NetGalley, einer B2B-Plattform für den Vertrieb digitaler Leseexemplare. Dadurch sollen die Verlage nun auch professionelle Leser wie Blogger, Buchhändler und Journalisten erreichen können.

Im Frühling 2016 wird die Plattform gemeinsam mit Vorablesen in Deutschland starten. Mit über 250.000 Mitgliedern weltweit ist NetGalley die größte Plattform für den Vertrieb digitaler Leseexemplare, heißt es in einer gemeinsamen Pressemeldung der beiden Unternehmen.

Marguerite Joly, Leitung Vorablesen: „Wir freuen uns, gemeinsam mit NetGalley unsere Aktivitäten rund um das Entdecken neuer Titel nun auch auf professionelle Leser auszuweiten. Mit diesen zwei Plattformen können die Verlage beide Lesergruppen – begeisterte Vielleser ebenso wie Journalisten und Blogger – frühzeitig und optimal erreichen.“

NetGalley ermöglicht über 300 Verlagen und hunderten von Autoren weltweit den Vertrieb verschlüsselter digitaler Leseexemplare an professionelle Leser. Die Plattform gehört zu Firebrand Technologies (www.firebrandtech.com), einem Unternehmen, das Software und Dienstleistungen im Verlagswesen anbietet.

„NetGalley ist seit einigen Jahren im englischsprachigen Markt etabliert“, so Susan Ruszala, Präsidentin von NetGalley. “Mit vorablesen haben wir einen idealen Partner an unserer Seite, um gemeinsam die Community in Deutschland zu erschließen und NetGalley für deutschsprachige Nutzer zu etablieren.“

Vorablesen.de startete im Juli 2008 als unabhängige Lesergemeinschaft. Hier kann die stetig wachsende Community von derzeit knapp 45.000 Mitgliedern wöchentlich Leseproben von Bestsellern schon vor dem Erscheinen entdecken, bewerten und über soziale Netzwerke, Buchportale und Online-Buchhändler weiterempfehlen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.