LOG.OS Mitgliederversammlung stellt Weichen für Firmengründung

Am Wochenende fand im Aufbau Haus in Berlin die diesjährige Mitgliederversammlung des LOG.OS Fördervereins e.V. statt. Die Vereinsmitglieder stellten die Weichen für den Aufbau einer zweigleisigen Organisationsstruktur, die es erlaubt, gleichermaßen wirtschaftlich wie gemeinnützig zu handeln.

Seit dem ersten offiziellen Arbeitstreffen vor einem Jahr [mehr…]verfolgt der Förderverein gemeinsam mit seinem Vorstand – dem Volker Oppmann, Katja Splichal, Andrea Weller-Essers und Marcel Diel angehören – das Ziel, eine gemeinnützige digitale Bibliothek aufzubauen, die zugleich ein Marktplatz für Inhalte ist. Die Arbeit des Vorstands konzentrierte sich im vergangenen Jahr darauf, das hinter LOG.OS stehende Konzept öffentlich bekannt zu machen sowie eine Organisationsstruktur zu finden, welche sicherstellt, dass die Plattform dauerhaft unabhängig bleiben und nicht an kommerzielle Wettbewerber verkauft bzw. durch diese übernommen werden kann.

Zu diesem Zweck stellten die Vorstandsmitglieder im vergangenen Jahr die Idee von LOG.OS bei Verlagen, Branchenevents und Verbänden vor. Das Resümee des Vorstands fiel diesbezüglich positiv aus: Es sei gelungen, die Idee von LOG.OS nicht nur innerhalb der Buchbranche, sondern auch darüber hinaus bekannt zu machen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Für das kommende Jahr wird sich der Vorstand vor allem darum bemühen, finanzielle Mittel einzuwerben. Sie sollen es ermöglichen, mit dem Aufbau der eigentlichen Plattform zu beginnen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Mitgliederversammlung die Weichen für eine Firmengründung gestellt. So soll nun ein Sozialunternehmen gegründet werden, da der Handlungsspielraum eines gemeinnützigen Vereins allein zu eingeschränkt ist. Konkret sehen die Entscheidungen der Mitgliederversammlung vor, dass LOG.OS künftig aus einer zweigliedrigen Organisationsstruktur bestehen wird: zum einen aus der LOG.OS Stiftung und zum anderen aus der LOG.OS GmbH & Co. KG, wobei die LOG.OS Stiftung 100 Prozent der Anteile an der geschäftsführenden GmbH innerhalb der KG hält.

Diese Konstruktion soll die Balance der LOG.OS-Plattform zwischen wirtschaftlicher Unabhängigkeit und gesellschaftlicher Verantwortung sichern, indem sie innovationsgeleitetes, unternehmerisches Handeln in eine gemeinnützige Organisationstruktur einbettet. Zugleich schließt diese Struktur Übernahmen durch Konzerne oder einen zu großen Einfluss seitens beteiligter Unternehmen aus.

Informationen unter www.log-os.info

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.