Lesetipp: DIE WELT: Neues LCB-Literaturportal zeigt Marbach (und Staatsminister Neumann), was eine Harke ist

Viel Geld steckte Staatsminister Bernd Neumann in das Literaturportal des Deutschen Literaturarchivs Marbach [mehr…], das vor einigen Wochen online ging. „Marbachs Portal entpuppte sich als Lachnummer. Die angebotenen Informationen waren einigermaßen beliebig, die Kritik spielte Slapstick und stolperte grinsend über zahllose Fehler. Walter Jens etwa firmierte im Literaturportal zunächst als Jens Walter“, fasst Wieland Freund heute in der WELT die Pressediskussion darüber zusammen.

Doch es geht auc anders: protale wie www.bluetenleser.de haben es längst bewiesen. Jetzt ist das Internet um eine qualifizierte Litertaturseite reicher:

„Gestern … ging literaturport.de online, das Berlin-Brandenburger Literaturportal des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) [mehr…]. Und auch, wenn man das dort sicher nicht beabsichtigt hat, der Literaturport kommt einem doch vor wie ein lautes Ätsch. Nicht nur war er für kaum ein Sechstel der Kosten, die das Marbacher Projekt bislang verschlang, zu haben, er ist auch noch viel besser“, berichtet Freund.

Zum Artikel: http://www.welt.de/data/2006/07/22/968829.html

Zum LCB-Literaturportal: www.literaturport.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.