Amazon: Bild-Interview als Auftakt zur heute gestarteten Image-Kampagne

Der Deutschland-Chef persönlich machte gestern den Anfang: Ralf Kleber erschien gestern im Interview mit der BILD und erklärte, warum es die Arbeiter bei Amazon gut haben. Heute geht nun eine Landing-Page online, auf der Mitarbeiter im Film erklären, warum.

Der Einstieg mit dem Interview in BILD ist geschickt. Kleber, der sonst nie für ein Gespräch zu haben ist, nutzt nun, dass er sich bisher rar gemacht hat. „Wir zahlen gutes Geld. Bei uns verdient jeder Mitarbeiter mindestens 9,55 Euro pro Stunde“, so Kleber. Und auf die Frage: „Werden Mitarbeiter überwacht?“ sagt er: „Das stimmt einfach nicht. Aber wir messen Leistung.“ In den Filmen kommen Mitarbeiter unterschiedlichen Alters zu Wort. Tenor: Menschen, die arbeitslos waren, bekommen bei Amazon eine neue Chance und alle sind ein tolles Team. Interviewt werden Festangestellte. Gehalt und Tarifvertrag ist kein Thema.

Kleber in Bild: „Ver.di fordert einen Einzelhandels-Tarif, das ist Augenwischerei. In unseren Logistikzentren machen wir Logistik – wir beraten dort ja keine Kunden, sondern packen Pakete.“ Um so mehr umwirbt Amazon die Kunden mit guten Ideen. Überraschungsangebote im Adventskalender und Pralinen zum Mitbestellen für den Nachbarn, der immer die Pakete annimmt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.