Kreft kooperiert mit der Samuelsons Group

Die Wedemarker Wilhelm Kreft GmbH schlägt ein neues Kapitel in der nunmehr 40jährigen Unternehmensgeschichte auf: Künftig arbeitet das Unternehmen mit der Samuelsons Group zusammen. „Nachdem wir in den vergangenen Jahren zunehmend Projekte im europäischen Ausland betreuen und auch viele unserer Kunden verstärkt in diesem Markt arbeiten, erschien uns der Schritt in eine international aufgestellte Kooperation naheliegend“, so der Geschäftsführer Matthias Kreft.
Diese auf einer Minderheitsbeteiligung basierende neue Partnerschaft versteht Kreft als Chance und Ansporn: Mit insgesamt etwa 300 Mitarbeitern und 80 Millionen Euro Umsatz gehört die Samuelsons Group in Europa zu den führenden Unternehmensgruppen für Ladenbau, Design und Interieur. Niederlassungen und Produktionsstätten in Schweden, Norwegen, Tschechien, Ungarn, Polen, Finnland, England und Dänemark garantieren eine umfassende und sichere Basis für die Entwicklung neuer Ideen im sogenannten „Shopfitting“. Die Wedemarker erwarten Synergien im Einkauf sowie im Produktdesign, aber auch in der Produktentwicklung.
Interessant scheint vor allem, dass die Samuelsons Group nicht auf eine Branche spezialisiert ist. Kunden wie Coca Cola, Ikea, Volvo, Seven Eleven, Intersport oder Kodak zeigen die Vielseitigkeit der Aktivitäten. Die Wilhelm Kreft GmbH wird nun in dieser Organisation als Spezialist für den Buchhandel aktiv.
Für die Kunden des Ladenbau-Unternehmens soll sich organisatorisch nichts verändern: Der Firmensitz bleibt weiterhin in der Wedemark und auch personell stehen keine Veränderungen ins Haus. Kreft: „So wahren wir Kontinuität. Trotzdem sollen unsere Kunden von der neuen Partnerschaft profitieren. Im Rahmen dieser Kooperation können wir beispielsweise bei der Produktion auf größere Kapazitäten zurückgreifen und so flexibel auf die Anforderungen reagieren. Durch die gruppeneigene Metallproduktion erweitern wir unter anderem auch unser Portfolio und nicht zuletzt bietet diese Kooperation vielseitige Impulse und neue Ideen für die zukunftsfähige Gestaltung von Ladenausstattungen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.