Eric Oesterhaus neuer dlv-Sprecher/ Branche erhofft sich moderate Zuwächse in 2004

Bei der Jahresversammlung des Deutschen Ladenbau Verbandes (dlv) am 24. und 25. März in Lübeck wurde Eric Oesterhaus turnusmäßig zum neuen Sprecher des Vorstands gewählt. Oesterhaus, der Geschäftsführer des Ladenbauers Korda ist, kündigte den Ausbau des Verbandes in ein leistungsstarkes Netzwerk an. Gesamt sichtbar werden sollen die neuen Strukturen an der EuroShop im kommenden Jahr in Düsseldorf.
Im Gefolge von Konsumkrise und Investitionsschwäche im Einzelhandel ist nach Angaben des Verbandes in den letzten drei Jahren der deutsche Ladenbaumarkt um rund 40 Prozent eingebrochen. Die in Lübeck versammelten Ladenbauer sehen Licht am Ende des Tunnels. Da sich der Markt bereits 2003 auf (niedrigem) Niveau stabilisiert habe, erwartete sich die Branche bereits in diesem Jahr moderate Zuwächse. Dieser vorsichtige Optimismus wurde in Lübeck auch von Experten aus dem EHI, GFK Prisma und der ECE genährt, die die Veranstaltung mit Fachreferenten bereicherten.
Eric Oesterhaus folgt in seiner Funktion als dlv-Vorstandssprecher auf Ernst Maier (Schmitt
Ladenbau GmbH)
, der sechs Jahre die dlv-Interessen als Vorsitzender wahrnahm und weiterhin als Vorstandsmitglied zur Verfügung steht. Außerdem in den Vorstand gewählt wurden Jörg Barschdorff (ROL Germany GmbH), Thomas Probst (Linde AG) und Markus Dünkelmann (Project Floors GmbH).
http://www.ladenbauverband.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.