Jetzt offiziell: Sutter-Gruppe trennt sich von Baedeker / Neuer Eigentümer: Buch & Kunst

Zum Jahreswechsel geht – wie wir schon als Gerücht vermeldet hatten [mehr…]– die Buchhandlung G. D. Baedeker GmbH, bisher ein Tochterunternehmen der A. Sutter GmbH, an die Buch & Kunst-Gruppe aus Sachsen über. Christian Sutter, geschäftsführender Gesellschafter, begründete diesen Schritt mit den anhaltend schlechten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, gerade auch im Einzelhandel und am Hauptstandort in der Essener Innenstadt. Auch die bevorstehenden Aufgaben im Kerngeschäft der Sutter-Gruppe, der Herausgabe werbefinanzierter Verzeichnismedien wie Telefonbücher und Messepublikationen, machten die Fokussierung auf diesen Bereich notwendig.

Baedeker betreibt neben dem Hauptgeschäft im traditionsreichen Baedekerhaus in der Essener City Filialen in Essen-Rüttenscheid, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und Neuss. Das Buchhandelsunternehmen, das vor zwei Jahren zur 225-Jahr-Feier einladen konnte, gehörte seit fast 20 Jahren zu Sutter. In dieser Zeit investierte die mittelständische Unternehmensgruppe in einen großzügigen Umbau des Stammhauses und in eine maßvolle Flächenexpansion. Der Umsatz im Jahr 2001 betrug 22,8 Mio €. Damit belegte Baedeker im Ranking Platz 26 unter den deutschen Buchhandlungen.

Christian Sutter: „Der Abschied vom Buchhandel ist uns nicht leicht gefallen. Wir sind aber sicher, mit Buch & Kunst einen Nachfolger gefunden zu haben, der die Zukunft der Traditionsbuchhandlung sicherstellen wird. Alle Filialen sind an den neuen Inhaber übergegangen, allerdings mussten wir zuvor eine deutliche Personalreduzierung vornehmen. Wir sind aber froh, dass wir allen von Kündigung betroffenen Mitarbeitern in Kooperation mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di durch die TransFair-Gesellschaft Unterstützung bei der Suche nach einer beruflichen Zukunftsperspektive anbieten konnten.“

Der Verkauf bedarf noch der Zustimmung des Kartellamtes, mit der aber im Januar gerechnet wird.

Der neue Inhaber von Baedeker, die Buch & Kunst-Gruppe mit Hauptsitz in Dresden, betreibt unter dem Namen Buch & Kunst außerdem Filialen in Leipzig, Magdeburg, Meißen und an 14 weiteren Standorten in den neuen Bundesländern sowie unter dem Namen „Haus des Buches“ Buchhandlungen in Dresden, Halle, Zwickau und Cottbus. Seit zwei Jahren ist der britische Investor Barclays Private Equity mit 55 Prozent an Buch & Kunst beteiligt. Mit diesem finanzstarken Teilhaber plant die sächsische Buchhandelskette die Expansion auch in die alten Bundesländer. Mit dem klangvollen Namen Baedeker und den Standorten im Ruhrgebiet und in Neuss hat Buch & Kunst nun eine vielversprechende erste Bastion für diese Strategie besetzt.

Lutz Gehrken, Geschäftsführender Gesellschafter der Buch & Kunst-Gruppe: “Buch & Kunst leitet damit eine Expansion in Nordrhein-Westfalen ein. Der Name Baedeker wird damit zusammen mit der über 225-jährigen Tradition für den deutschen Buchhandel fortgeführt. Die Erfahrungen, die Kompetenz und das Engagement der Buch & Kunst-Gruppe wird die Buchhandlungen mit dem Namen Baedeker stabilisieren. Die Übernahme wird erhebliche Synergieeffekte für die ganze Buch & Kunst-Gruppe erzeugen.
Weitere neue Standorte sind bereits neben Recklinghausen in Planung.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.