Hugendubel zieht 2007 in Würzburg um – und vergrößert mit neuem Konzept

Wenige Meter entfernt vom jetzigen Standort wird die Hugendubel 2007 eine moderne Erlebnisbuchhandlung eröffnen. Die Filiale am Schmalzmarkt 12, die das Unternehmen Hugendubel 1993 eröffnet hat, zieht in den Kürschnerhof 4-6 um.

Heller, größer und moderner wird sich Hugendubel auf 2300 Quadratmetern in in der neuen Buchhandlung in Würzburg präsentieren. „Auf zwei Etagen mit Zwischengeschoss, die durch die Innenarchitektur, Farbgebung und lichte Raumhöhe von 5,40 geprägt sein werden, wird ein neues attraktives Ambiente entstehen, in dem unsere Bücherwelt hervorragend zur Geltung kommt“, betont Dr. Maximilian Hugendubel.

Der Umbau des Gebäudes wird wieder von dem Münchner Architekturbüro Stöter-Tillmann & Kaiser begleitet.

Das Projekt in Würzburg ist nach der Eröffnung der Standorte München-Riem (2004) und Berlin-Wilmersdorfer Straße (2004) sowie der Neueröffnung des Stammhauses am Münchner Salvatorplatz als „Bookshop“ (2004) einer der nächsten Investitionsschwerpunkte des Unternehmens.

Die Buchhandlung Hugendubel ist seit Anbeginn an ein Familienunternehmen. Mittlerweile hat sie sich zum größten konzernunabhängigen Buchhandelsunternehmen im deutschsprachigen Raum entwickelt (Umsatz Geschäftsjahr 2003: 216 Mio. Euro; Mitarbeiter: 1.100). Das Unternehmen besteht heute aus 31 Filialen an 16 Standorten, einem Service-Center für telefonische und schriftliche Kundenkontakte und einer Internetbuchhandlung (www.hugendubel.de).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.