Gestern eBuch-Mitgliederversammlung: Teile des Alt-Vorstands zurückgetreten: Herby Thurn und Holm Loewe jetzt allein im Vorstand / Bernd Braunbarth, Michael Pohl und Martina Mai neu im Aufsichtsrat

Wie zu erwarten, ging es gestern turbulent zu auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung der eBuch. Einberufen werden musste sie, weil das Einlagekapital der Genossenschaft zu über 50 Prozent aufgebraucht war. Kein ungewöhnlicher Vorgang. Dennoch standen nach einigen Querelen im Vorfeld weitere Entscheidungen an.

Auf Grund von Interessenkollisionen hatte der Aufsichtsrat den Mitgliedern empfohlen, den Vorstand von seinen Aufgaben nicht zu entlasten. Dieser Antrag ging aber nicht durch. Daraufhin traten aus dem Vorstand, Brigitta Lange (Hilberath & Lange, Mülheim), Sara Willwerth (Buchhandlung Weber, Erkrath) und Alexander Klein (Buchhandlung Friedrich GmbH, St. Ingbert) zurück.

So wurde der Vorstand der eBuch neu gewählt: Holm Löwe (Softpoint GmbH) und Herbert Thurn (Bücher Thurn, Mindelheim) bekleiden das Amt nun allein, nachdem sie vorher vom alten Aufsichtsrat berufen worden waren. [mehr…] Ein drittes Mitglied muss noch vom Aufsichtsrat berufen werden.

Klein war bereits im Vorfeld vom Aufsichtsrat abberufen worden [mehr…], [mehr…]. Nach einer Rede von Klein beschloss die Mitgliederversammlung, der Entscheidung des Aufsichtsrates, Klein abzusetzen, eine Missbilligung zu erteilen.

Ebenfalls neu gewählt wurde der Aufsichtsrat. Annegret Olàh (Der Buchladen, Hamburg), Randolph Bartz (Bücher Bartz, Bonn), sowie Holger Braunweiler (Schwarz auf Weiß, Viernheim).

Für Christian Drechsler (SOL-Buchhandlung, Erlangen) und Marianne Kamm (Leselust, Gilching), die ihr Mandat abgaben, kamen Bernd Braunbarth (Buchhandlung Braunbarth GmbH, Bruchsal), Michael Pohl (Hölderlin Buchhandlung Michael Pohl, (Laufen) und Martina Mai (Mandala Buchhandlung, Frankfurt) in den Aufsichtsrat.

Den Ausschuß für Mitgliederfragen übernehmen Clemens Riehle (Buchhandlung
Papillon
, Achern), und Jörg Schwagmeier (Buchhandlung Schwagmeier in
Haiger)

Außerdem war bereits im Vorfeld zu hören, dass die Verträge der Generalbevollmächtigten Lorenz Borsche und Herby Thurn gekündigt werden sollten. Auf Grund von Formfehlern seitens eines Vorstandsmitgliedes wurde ein entsprechender Antrag nicht rechtzeitig den Mitgliedern bekannt gegeben. Allerdings wollen Borsche und Thurn über neue Konditionen verhandeln. Ebenso wurde der Tagesordnungspunkt, wonach ein Angestellter der eBuch keinen Vorstandsposten bekleiden dürfe, auf diese Weise ebenfalls nicht behandelt. Allerdings stimmte die Mehrheit der Mitglieder für die Fortsetzung der Arbeit von Borsche und Thurn zu.

Weiterhin wurden von Holm Loewe Vorschläge vorgelegt, die aktuelle Finanzkrise der eBuch in den Griff zu bekommen. Er legte Pläne zu Kosteneinsparungen vor und kündigte zusätzliche Finanzhilfen an.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.