Essen: Peter Kolling steigt ein bei der Buchhandlung im Grillo-Theater und plant weiteren Laden “gegen den Trend”

Peter Kolling, Wissenschaftssortimenter, Mitbegründer und einer der drei

Literatur Buchhandlung im Grillo

geschäftsführenden Gesellschafter der Heinrich-Heine Buchhandlung in Essen, hat nach 26 Jahren die Buchhandlung verlassen. Zugleich hat er die Anteile an der Literatur Buchhandlung im Grillo-Theater in Essen, die bislang die Heine-Buchhandlung hielt, übernommen; die Literatur Buchhandlung wird jetzt als selbständiges Unternehmen am Essener Buchmarkt geführt.

Die Buchhandlung im Grillo-Theater, vor fast 15 Jahren von Beate Scherzer in Kooperation mit der Heine-Buchhandlung gegründet, liegt im Zentrum der Essener

Peter Kolling

Fußgängerzone, schräg gegenüber der “Lichtburg”, Deutschlands größtem Filmkunsttheater. Sie hat ihren Raum im Erdgeschoß des Grillo-Theaters und ist – in dieser Kombination (tagsüber Buchhandlung, abends Theaterbüchertisch) – die einzige Buchhandlung ihrer Art in Deutschland.

Sie ist eine Literatur- und Theaterbuchhandlung mit deutlich gehobenem Anspruch, bedient mithin das Segment des literarisch und kulturell interessierten und -informierten Publikums. Regelmässige literarische Lesungen, Matinéen, Lange Büchernächte im Theater haben die Buchhandlung im gesamten Ruhrgebiet bekannt gemacht. Die Betreiberinnen organisieren seit Jahren Büchertische auf den Theaterfestivals im Ruhrgebiet incl. denen der Ruhrtriennale an fast allen Standorten. Das Unternehmen betreibt zudem einen Verkaufsstand im Essener Aalto-Theater (Oper) und hat im Herbst 2004 die exklusive Musikhandlung RONDO

Eröffnung von RONDO

in der Philharmonie eröffnet.

Mit Regina Kraus und Beate Scherzer – den beiden Geschäftsführerinnen – plant Peter Kolling nun zusätzlich eine neue Buchhandlung in der Essener Innenstadt, in der die unterschiedlichen Sortimentskompetenzen der Beteiligten – gehobene Literatur, ein anspruchsvolles Klassik- und Jazzprogramm sowie Wissenschaft – gebündelt Umsetzung finden sollen. Kolling: ” Gegen den herrschenden Geiz-ist-geil-Trend sollen individuelle Ansprache und buchhändlerische Leidenschaft, hohe inhaltliche Kompetenz und absolute Serviceorientierung gesetzt werden”.

Verleger wie Michael Krüger (Hanser) und der Wagenbach Verlag, Autoren wie Wilhelm Genazino oder Robert Gernhardt und andere Prominente der Buchbranche standen nach einer Umfrage der Buchhandlung mit Tipps zur Neugründung bereits Pate. Die Eröffnung ist für dieses Jahr geplant.

NB: Auf dem Foto der Eröffnung von RONDO in der neuen Philharmonie in Essen v.l.n.r.
Regina Kraus, Holger Wagner (der RONDO leitet), Beate Scherzer und Philharmonie- Intendant [Michael Kaufmann

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.