Collibri Verlagsbuchhandlung meldet Insolvenz an

Die Collibri Buchhandlung ist gezwungen, am 03.01.2010 beim Amtsgericht Bamberg den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu stellen. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Buchhandlung hervor.

Ursachen für diesen Schritt sind laut Geschäftsführung die stark rückläufigen Umsätze im abgelaufenen Geschäftsjahr. Es wird versucht den Geschäftsbetrieb (eingeschränkt) aufrecht zu erhalten. Kunden mit Gutscheinen werden gebeten, diese so schnell wie möglich einzulösen.

Nach der Gründung 1978 als „Collibri-Buchladen“ und Anfangsjahren im Ladengeschäft Kapuzinerstr. 29 übersiedelte der Bamberger Collibri 1986 in unmittelbare Nähe der Universität in die Austraße und entwickelte sich zur Verlagsbuchhandlung.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.