Berlin: Großer Andrang bei der Eröffnung des Buchseglers

Der „Buchsegler“ in Berlin

Großer Andrang herrschte in der Kinderbuchhandlung Buchsegler, die am Samstag im Rahmen eines Kiezfestes in Berlin Pankow ihre Türen öffnete. Damit hat sich die Ergotherapeutin Wiebke Schleser einen lang gehegten Traum erfüllt.

„Hier lebt ein buchaffines Publikum, das viel Wert auf die Förderung des Nachwuchses legt“, sagt Wiebke Schleser, die mit ihrer Familie selbst in Pankow lebt. Und wirklich: In der 60 Quadratmeter großen Buchhandlung in der Florastraße trafen sich viele junge Eltern und ihre Kinder.

Attraktion des Buchladens ist ein großes hölzernes Segelschiff, das die kleinen Leseratten schon am Eröffnungstag zum Klettern und Spielen nutzten. Überhaupt war für das junge Publikum viel geboten: Ein Riesenclown bastelte aus Luftballons allerlei Getier und Martin Klein erzählte von „Rita, das Raubschaf“(Tulipan).

Ein Porträt des Buchseglers finden Sie im neuen BuchMarkt, der am Dienstag erscheint.
ML

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.