Hätten Sie es gewusst? Mathias Gehle mit überraschenden Zahlen

Hätten Sie es gewusst? „Fast jedes zehnte Taschenbuch, vor allem Belletristik und Nachschlagewerke, geht in in einer Bahnhofs- oder Flughafenbuchhandlung über den Tresen. Für überdurchschnittlich hohe Umsätze im Bahnhofsbuchhandel sorgt dabei die Käufergruppe der Studierenden und Auszubildenden, die sich durch eine besonders hohe Mobilität auszeichnet.“

Mit diesen Zahlen hat Valora Retail Geschäftsführer Mathias Gehle auf einer berufspraktischen Ringvorlesung in der Münchener Ludwigs-Maximilians-Universität München (LMU) seine Zuhörer überrascht.

Eingeladen war er von Professorin Dr. Christine Haug, die sich intensiv mit der Historie des Bahnhofsbuchhandels beschäftigt hat. Ihre Habilitationsschrift „Reisen und Lesen im Zeitalter der Industrialisierung. Geschichte des Bahnhofs- und Verkehrsbuchhandels von seinen Anfängen um 1850 bis zum Ende der Weimarer Republik“ erscheint im Harrassowitz Verlag und wird im Rahmen der Leipziger Buchmesse am 22. März im Leipziger Hauptbahnhof erstmals öffentlich vorgestellt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.