Auch Schleswig-Holstein will nach Hessen und Niedersachsen den Ladenschluss freigeben / Einzelhändler in Thüringen sehen keinen Nutzen

Nach Hessen und Niedersachsen will auch Schleswig-Holstein den Ladenschluss an Werktagen freigeben, meldet SPIEGEL online. Am Sonn- und Feiertagen soll es aber bei den bisherigen Regelungen bleiben [mehr…].

Von Montag bis Samstag sollen die Geschäfte rund um die Uhr öffnen dürfen, sagte der schleswig-holsteinische Wirtschaftsminister Dietrich Austermann heute dem Radiosender NDR Info. Aber: “Aus unserer christlichen Verantwortung heraus sollten wir den Schutz des Sonntags weitgehend einhalten”, wurde der CDU-Politiker zitiert. Ab wann das Gesetz gelten soll, ließ Austermann offen.

In Thüringen halten die Einzelhändler eine Ladenöffnung rund um die Uhr für unrealistisch, berichtet der Mitteldeutsche Rundfunk (mdr). Der Sender zitiert den Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbandes, Wolfgang Bernhardt, der den Grund für die Ablehnung in der geringen Kaufkraft und in den schmerzhaften Einschnitten, die die Bundesregierung auch für die Zukunft beschlossen habe, sieht.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.