30 Bayerische Sortimente erstmals mit Gütesigel ausgezeichnet

Das Bayerische Kultusministerium und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e. V. verleihen in diesen Tagen 30 bayerischen Buchhandlungen das Gütesiegel Partner der Schule – Leseforum Bayern.

„Mit dem bayerischen Gütesiegel zeichnen wir Buchhandlungen aus, die sich mit besonderen Angeboten an junge Leser wenden und eine intensive Zusammenarbeit mit unseren Schulen pflegen“, erklärte Kultusministerin Monika Hohlmeier. Das Gütesiegel kann nun allen Buchkäufern als verlässliches Qualitätssignal dienen. „Schüler, Eltern und Lehrer, die an der Tür oder am Schaufenster einer Buchhandlung unser Gütesiegel entdecken, wissen in Zukunft, dass sie in Sachen Lesen am richtigen Ort sind“, sagte Hohlmeier. Gütesiegel-Buchhandlungen böten eine besonders kinder- und jugendgerechte Präsentation und Beratung sowie darüber hinaus auch interessante Veranstaltungen und Projekte für Schülerinnen und Schüler. Dazu gehöre die Organisation von Buchausstellungen für Kinder und Jugendliche ebenso wie die Durchführung von Lesungen mit prominenten Autoren in Schulen.

Das Gütesiegel wird in Zukunft jährlich neu vergeben. Die Auswahl der Buchhandlungen erfolgt durch eine Kommission des Kultusministeriums sowie des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e. V. „Bei der Auswahl der ausgezeichneten Buchhandlungen haben wir besonders darauf geachtet, in welcher Weise die Bewerber ihre Präsentation und Beratung gestalten oder welche Angebote zur Leseförderung sie machen. Die Gütesiegel-Buchhandlungen sind Garanten des flächendeckenden, beratungskompetenten und serviceorientierten Buchhandels. Wir freuen uns sehr über diese Honorierung der engen Partnerschaft von Buchhandel und Schulen“, sagte Dr. Rosemarie von dem Knesebeck, die Vorsitzende des Landesverbandes Bayern.

Die Zusammenarbeit zwischen Kultusministerium und Landesverband Bayern des Börsenvereins ergab sich innerhalb des Leseforums Bayern www.leseforum.bayern.de, einer vom Kultusministerium im Jahr 2002 ins Leben gerufenen Plattform für gemeinsame Initiativen zur Leseförderung, die mit verschiedenen mit dem Lesen befassten Fachleuten aus dem schulischen und außerschulischen Bereich besetzt ist.
Folgende Buchhandlungen werden mit einem Gütesiegel Partner der Schule – Leseforum Bayern 2003 ausgezeichnet:

Buch- und Kunsthandlung Schwarz, Oberammergau
Bücher Lehmann, Nördlingen
Bücher Medien & mehr, Herzogenaurach
Bücherjolle Starnberg, Starnberg
Buchhandlung Albert Schmid, Schwabmünchen
Buchhandlung Blattwerk, Murnau
Buchhandlung Dombrowsky , Regensburg
Buchhandlung Gabriel, Rohrbach
Buchhandlung Gattner, Murnau
Buchhandlung H. O. Schulze, Lichtenfels
Buchhandlung im Baronhof, Waldkirchen
Buchhandlung im Birkengarten, Puchheim
Buchhandlung Lehmkuhl, München
Buchhandlung Rückert,Schweinfurt
Buchhandlung Rupprecht – Cham, Cham
Buchhandlung Rupprecht, Marktredwitz
Buchhandlung Rupprecht, Neumarkt
Buchhandlung Rupprecht, Passau
Buchhandlung Rupprecht, Straubing,
Buchhandlung Rupprecht, Vohenstrauß (Bahnhofstraße u. Zum Beckenkeller
Buchhandlung Rupprecht, Weiden (Dr. Pfleger-Str. u. Max-Reger-Str.)
Buchhandlung Waldmann, München
Die Schatzinsel, Bad Aibling
Holzkirchner Bücherecke, Holzkirchen
Lesen – Schenken – Vogt, Krumbach
Riemann`sche Hofbuchhandlung, Coburg
Ritzau Pädagogische Buch- und
Lernmittelhandlung, Pürgen
Taschenbuchladen Sybilla, Memmingen

Foto: Dr. Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des
Landesverbandes, Barbara Jung-Reusch von der Buchhandlung Bücher Medien & mehr in Herzogenaurach, und Staatssekretär im Kultusministerium Karl Freller (von links). Staatssekretär Freller überreichte das Siegel am 7. November an Frau Jung-Reusch in Herzogenaurach.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.