Auszeichnungen „Buch des Monats“ geht an Vladimir Nabokovs „Vorlesungen über Don Quijote“ (Rowohlt)

Zum „Buch des Monats“ für den Februar hat die Darmstädter Jury das Buch von Vladimir Nabokov Vorlesungen über Don Quijote (Rowohlt) gewählt.

Die Begründung der Jury: „Alles, was man schon immer gegen den „Don Quijote“ des Miguel de Cervantes einwenden wollte, kann man in den so gründlichen wie witzigen wie in alle Kenntnistiefen tauchenden Vorlesungen Vladimir Nabokovs nachlesen. Der russische Schriftsteller hat seinen alten spanischen Kollegen im Jahr 1952 vor Studenten der Universität Harvard in herrlich vernunftgelehrten und so ungeniert lesbaren wie originellen Kolleg-Streifzügen auseinandergenommen –  und also erst verständlich gemacht. Ein Lesevergnügen aus lauter Wissen. Das jetzt endlich zugänglich gemacht wird, Dieter Zimmer (Übersetzung) sei Dank.“

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.