Buchkultur am Fasanenplatz Bookinista in Berlin eröffnet

Anfang November öffnete Isabelle Krössin-Walzinger in Berlin-Wilmersdorf zum ersten Mal die Türen ihrer Buchhandlung Bookinista Buchkultur am Fasanenplatz. Auf rund 80 Quadratmetern bietet sie ein allgemeines Sortiment mit den Schwerpunkten Belletristik und Kinderbuch. Die 49-Jährige, die zuvor als Übersetzerin für Französisch und Englisch im Auswärtigen Amt tätig war, hat sich damit einen Traum erfüllt. „Literatur hat mich mein Leben lang interessiert und schon seit vielen Jahren wollte ich eine Buchhandlung aufmachen“, sagt sie.

Isabelle Krössin-Walzinger

Als sie erfuhr, dass die Räume einer ehemaligen Galerie am Fasanenplatz leer standen, ging alles sehr schnell. Isabelle Krössin-Walzinger entschied sich bei der Einrichtung für schlichte weiße Regale und große dunkle Holztische. Sessel und Stühle laden zum Verweilen. „Mir schwebte ein warmer, freundlicher Ort vor, an dem man sich gerne aufhält, stöbert, netzwerkt und unterhält – idealerweise über Bücher“, betont sie.

Damit die Wohlfühlatmosphäre gelingt, ist im Eingangsbereich auf etwa einem Drittel der Fläche ein Barista Café mit einigen Barhockern im Schaufenster integriert. „Die Kunden können es sich beim Stöbern mit einem Kaffee im ganzen Laden gemütlich machen“, so die Gründerin. Im Sortiment, das sie zunächst nach eigenen Vorlieben zusammenstellte, schlägt sich ihr Faible für französische Literatur deutlich nieder. Künftig sollen zudem noch englische und französische Originalausgaben hinzukommen. Überhaupt wächst das Sortiment ständig und Lesungen sind ab Dezember auch geplant.

ml

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.