VLB mit erweitertem Service für Verlage: Multimediale Zusatzinformationen können online gepflegt werden

Im Rahmen der Umbauarbeiten des VLB stellt die MVB den Verlagen ab sofort einen neuen Service zur Verfügung. Multimediale Zusatzinformationen (Cover, Rückseite, Innenansichten, Leseproben, Hör- und Videoproben, usw.) können nun über eine neue Funktion des Systems in den VLB online Katalog eingestellt und dort auch gepflegt werden.

Die Änderungen sind sofort aktiv, d. h. für alle Benutzer des VLB online Kataloges sichtbar. Eine Weiterleitung der multimedialen Objekte an andere Empfänger erfolgt am darauf folgenden Werktag.

MVB stellt dazu, und für weitere Funktionen, im VLB online Katalog allen an das VLB meldenden Verlagen einen kostenlosen Katalogzugang zur Verfügung.

Damit, so teilt die MVB mit, bietet der Zugang für Verlage jetzt nicht nur Einblick in alle VLB-Funktionen wie tagesaktuelle Daten, Verfügbarkeit der Titel bei Grossisten und Verlagsauslieferungen, Verlagsadresse oder Cover, sondern lädt die Verlage auch ein, ad hoc Änderungen und Erweiterungen aller multimedialen Elemente vorzunehmen. Außerdem können die Daten laut MVB unbegrenzt in verschiedenen Formaten, darunter ONIX, für die hauseigenen Systeme exportiert werden.

Mit dem neuen Service soll Verlagen die Möglichkeit gegeben werden, die Daten aus der Sicht des Buchhändlers zu sehen und gegebenenfalls Schwachstellen zu korrigieren. Die MVB verspricht sich davon eine wesentliche Verbesserung in Qualität und Vollständigkeit des VLB.

Die Zugangsdaten für den VLB online Katalog können ab sofort bei der MVB-Serviceline unter Telefon 069/1306-550 oder per E-Mail: serviceline@mvb-online.de abgerufen werden. Eine Beschreibung zum Zugang und eine Kurzanleitung stehen unter http://www.vlb-news.de zur Verfügung.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.