Verfahren in Brüssel endgültig eingestellt

Die EU-Kommission hat keine Einwände mehr gegen das in Deutschland gebräuchliche System der Buchpreisbindung. Das teilte der Börsenverein unter Berufung auf einen neuen Brief aus Brüssel mit. Wie der Vorsteher des Börsenvereins, Dieter Schormann, anlässlich der Buchhändlertage in Braunschweig erklärte, ist damit das über neun Jahre dauernde Verfahren eingestellt worden. In dem Schreiben der Kommission heißt es laut Börsenverein: „Es besteht für die Kommission keine Veranlassung zu einem weiteren Tätigwerden.“ Die Kritik der Kommission betraf vor allem den Internet-Buchhandel.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.