Belgien will Preisbindung einführen

Wie aus Belgien verlautet, soll dort eine Preisbindung für Bücher eingeführt werden. Nach einem vom Wirtschaftsministerium vorgestellten Gesetzesvorschlag sollen Verlage um fünf Prozent vom festgelegten Preis abweichen dürfen. Höhere Rabatte sollen für Schulen, Universitäten und Bibliotheken möglich sein. Eine Ausnahme für den Internet-Buchhandel soll es nicht geben. Die Preisbindung soll zunächst mindestens sechs Monate gelten. Danach könnte der Preis etwa für schwer verkäufliche Bücher geändert werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.