Kann der Datenkrieg beendet werden durch Einstieg der MVB in eigene Marktforschung ?

Die Börsenvereinstochter MVB will, das sickert heute durch, als Sachwalterin des VLB sich jetzt via eben diesen Instruments VLB durch eigene Erhebungen in den Datenkrieg der Branche [mehr…] einschalten – und ihn dadurch beenden.

Da es auch bis heute nicht so aussieht, als würde sich die Kontrahenten GfK und Mediacontrol (wie noch im Januar bei der Tagung der AG Pub in München beabsichtigt) in absehbarer Zeit einigen [mehr…], wolle MVB-Chef Ronald Schild künftig beim Handel eine eigene Datenschiene aufbauen und die MVB als dritte Kraft im Markt etablieren. Sieht so aus, als sei das mehr als ein Gerücht.

Derzeit lässt sich diese Absicht aber nicht verifizieren; in Frankfurt bei der MVB ist Markus Fertig als zentraler Ansprechpartner für die Medien erreichbar.: Der mag das nicht so recht kommentieren: „In Sachen Marktforschung ist der Wunsch der Branche bekanntermaßen, dass sich die bestehenden Wettbewerber auf einen tragfähigen Konsens einigen, der schnell wieder aussagekräftige Zahlen liefert. Daran hat sich aus unserer Sicht nichts geändert.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.