Die Sportstudenten lernen am liebsten aus gedruckten Büchern Börsenverein NRW: Regionaltreffen an der Sporthochschule Köln

Musiches Forum: Auch das gibt es an der Kölner SpoHo

 

Sturm und Graupelschauern zum Trotz fanden sich gestern rund 20 Mitglieder der Geschäftsstelle NRW in der Sporthochschule Köln ein, um diese zu besichtigen – und um sich von Prof. Dr. Christine Graf vom Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaft noch einmal auf den engen Zusammenhang von Bewegung und Konzentrationsfähigkeit hinweisen zu lassen. Wichtiges Stichwort war hier „Alltagsaktivität“: Wer sich regelmäßig bewegt, bleibt nicht nur gesund und erhöht Durchblutung und damit die Leistungsfähigkeit des Gehirns, durch Teilnahme an Sportgruppen tut man auch etwas für Teamfähigkeit und fördert soziale Kompetenz.

Dr. Heike Ackermann führte anschließend durch die Bibliothek, die nicht nur durch ihren Umfang beeindruckte – 420.000 Medien sind dort verfügbar – sondern auch durch den sehr regen studentischen Betrieb. Die Ausleihen seien zwar zurückgegangen, dafür die Nutzung der Medien vor Ort  deutlich gestiegen.  Dr. Ansgar Molzberger berichtete, wie es zur  Gründung der einzigen Sportuniversität der BRD mit aktuell über 6.000 Studierenden kam und welche Studiengänge dort heute angeboten werden. Zum Abschluss führte er über das geschichtsträchtige Gelände.

Wolfgang Zimmermann vor dem Leichtathletik-StadionMit dieser Veranstaltung verabschiedete sich Wolfgang Zimmermann vom Düsseldorfer Regionalbüro in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Alexander Kleine an, er ist künftig zuständig ist für Nachfolge, Verkauf, Gründung, das Schulbuchgeschäft sowie für allgemeine Mitgliederanfragen. Kleine war bisher  Referent im Börsenverein in Frankfurt mit einem ähnlichen Aufgabengebiet.

 

Kommentare (1)
  1. Eine super Inititiative!
    Ich war leider nicht dabei…
    Und zwar, weil ich die Mittagspause immer zu einem ausgedehnten Spaziergang mit Hund im Kölner Grüngürtel nutze, bei dem mir der Wind die trüben Bürogedanken aus dem Kopf fegt. Und der Hund mich zu immer neuen Rekorden auf der Bewegungsapparatebene anstachelt. Weiter so! (sag ich mir und den Initiatoren ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.