„Wir wollen die Vielfalt unserer Gesellschaft durch die Vielfalt der Literatur aufzeigen“ Binooki startet die Aktion #vielfaltdurchlesen

Als Reaktion auf die aktuelle Situation in Deutschland hat der Berliner binooki Verlag die Aktion #vielfaltdurchlesen gestartet. Angesichts immer lauter werdender Stimmen, die den Wert einer vielfältigen Gesellschaft offen in Frage stellen, wolle man damit ein buntes Zeichen für die Bedeutung von Vielfalt und Aufgeschlossenheit setzen und gleichzeitig das Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig Literatur gerade jetzt für die Förderung von Diversität, Weltoffenheit und Toleranz ist, heißt es in einer Pressemitteilung.

Unter dem Hashtag #vielfaltdurchlesen ruft der Verlag ab jetzt dazu auf, Teil der „buntesten Literaturliste Deutschlands“ zu werden und damit das überwiegende, das tolerante, weltoffene und solidarische Gesicht unserer Gesellschaft aufzuzeigen. Wer teilnehmen möchte, sollte ein Foto und ein paar Sätze zu seiner ganz persönlichen Buchempfehlung in einem sozialen Netzwerk posten und dabei den Hashtag #vielfaltdurchlesen verwenden. Ziel ist es, die bunteste Literaturliste Deutschlands dauerhaft unter diesem Hashtag zu etablieren, weiter zu ergänzen und für jeden jederzeit abrufbar zu machen.

„Wir sind alle verantwortlich für unsere Gesellschaft. Was gerade passiert, betrifft nicht nur die vermeintlich ‚bedrohten‘ Minderheiten. Es betrifft uns alle. Deswegen müssen wir Gesicht zeigen, eine Haltung einnehmen, in allen Bereichen des Lebens. Literatur ist ein großer Teil meines Lebens, daher ist es mir wichtig, genau hier anzusetzen“, erklärt Verlegerin Selma Wels, die die Aktion gemeinsam mit ihrem Mann, dem Digital Business Designer Kai Wels, ins Leben gerufen hat.

„Wir wollen die sozialen Medien, Blogs und Webseiten wieder mit etwas Positivem füllen“, so Kai Wels. „Wir wollen die Vielfalt unserer Gesellschaft durch die Vielfalt der Literatur aufzeigen. Wir wollen den Hashtag #vielfaltdurchlesen verbreiten und damit die Vielfalt unserer Gesellschaft im Netz sichtbar machen.“

Unterstützt wird die Aktion schon jetzt durch eine Vielzahl von ‚Botschaftern der Vielfalt‘ aus dem Kultur- und Literaturbereich, darunter Regula Venske (Präsidentin des deutschen PEN), Sasha Marianna Salzmann (Schriftstellerin, Dramatikerin und Essayistin) und Doris Plöschberger (Programmleiterin Suhrkamp Verlag).

Weitere Informationen unter: www.vielfaltdurchlesen.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.