"Kannawoniwasein!" ist "Kinder- und Jugendhörbuch des Jahres" “Bilder deiner großen Liebe” ist “Hörbuch des Jahres”

Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste hat die Hörproduktion Sandra Hüller singt und spricht ‚Bilder deiner großen Liebe‘  (ROOFMusic/Tacheles!) von Wolfgang Herrndorf zum „Hörbuch des Jahres 2018“ gekürt. „Kinder- und Jugendhörbuch des Jahres 2018“ wurde Kannawoniwasein! (Hörbuch Hamburg/Silberfisch) von Martin Muser, gesprochen von Stefan Kaminski.
Bilder Deiner großen Liebe ist der nachgelassene, unvollendete Roman von Wolfgang Herrndorf. Er enthält Gedanken und Erlebnisse der jungen Frau Isa, die aus der Psychiatrie entwichen ist. Regisseur Tom Schneider schuf daraus mit Sandra Hüller als Isa und den Musikern Sandro Tajouri und Moritz Bossmann eine Soundcollage, die nun zum Hörbuch des Jahres 2018 gekürt wurde. Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste lobt den Text als „eine der bedeutendsten literarischen Gegenwartsleistungen“ und die Umsetzung auf CD als „großes Ereignis“. Die Jury schreibt: „Die großartige Sandra Hüller hat sich die exzentrische Ich-Erzählerin mit ihrer unverwechselbaren Stimme zum Leben erweckt: wild, übermütig, zärtlich, verzweifelt und traurig. Sie schreit, flüstert, singt und bringt die Figur damit regelrecht zum Leuchten“. Es sei eine Produktion, die rockt und Herrndorf sicher gefallen hätte, so die Jury.
Im Kinder-Hörbuch des Jahres 2018 Kannawoniwasein – Manchmal muss man einfach verduften! erzählt Autor Martin Muser von dem fast zehnjährigen Finn. Als der zum ersten Mal allein mit der Bahn nach Berlin fährt, wird er bestohlen. Handy, Fahrkarte, Geld – alles weg. Finn muss den Zug verlassen. Zum Glück trifft er die toughe Jola. Sie weiß den Weg in die „Tzitti“. Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste lobt den Text, der in der Tradition der Kinderromane von Erich Kästner und Andreas Steinhöfel stehe. Begeistert ist sie aber vor allem von der Interpretation durch das „Vielstimmenwunder“ Stefan Kaminski. „Er gibt diesem Roadmoviedie nötige Schnoddrigkeit“, schreibt die Jury. „Polizist oder Rocker, Finn oder Jola – für alle findet Kaminski die richtige Stimmlage und verortet die Geschichte perfekt im Berliner Umland. Ein Hörbuch, an dem man sich nicht satt hören kann“.
Das „Kinder- und Jugendhörbuch des Jahres“ ist als „Hörbuch-Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden“ mit 10.000 Euro dotiert und wird am Sonntag, 3. Februar 2019, ab 15 Uhr im Kleinen Haus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden im Rahmen einer Kinder-Hörgala verliehen. Das Mitmachprogramm für Kinder ab sechs Jahren ist gleichzeitig auch Abschluss des hr2-Hörfests Wiesbaden 2019. Der Eintritt kostet 9 Euro, für Kinder 5 Euro.
Die Auszeichnung „Hörbuch des Jahres“ wird am Dienstag, 19. März 2019, in Köln gemeinsam mit dem Deutschen Hörbuchpreis im WDR-Funkhaus verliehen. Das Preisgeld in Höhe von 3.333 Euro wird von der hr media Lizenz- und Verlagsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main, ausgelobt und zur Verfügung gestellt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.